Schlagwort: Rente

Kerstin Griese trifft … Hubertus Heil

Die Sonne scheint, als der Bundesarbeitsminister zu „Kerstin Griese trifft â€¦ Hubertus Heil“ auf den Velberter Karrenbergplatz kommt. Auf der BĂĽhne sitzen sie als zwei alte Bekannte, die sich im flotten Tempo die Bälle zuwerfen, wenn es um die Rettung vieler Jobs während der Pandemie und einen zeitgemäßen Sozialstaat geht. mehr »

Mein größter Erfolg: Die Grundrente


Die Grundrente war der größte Erfolg des sozialdemokratischen Engagements im Arbeits- und Sozialministerium. Gerade sind die ersten Grundrentenbescheide versandt worden.

Die Grundrente kommt automatisch

„Mehr als 5000 Menschen im Kreis Mettmann haben voraussichtlich Anspruch auf die jetzt neu eingefĂĽhrte Grundrente“, freut sich Kerstin Griese. „Das sind Rentnerinnen und Rentner, die unser Land jahrelang am Laufen gehalten haben.“ mehr »

SPD-Erfolge: viele Ă„nderungen zum Jahreswechsel

Die Grundrente kommt. Kein Soli für (fast) alle - außer Spitzenverdiener. Mehr Kindergeld. Schluss mit Ausbeutung in der Fleischindustrie. Kerstin Griese zu den von der SPD durchgesetzten Veränderungen zum JahreswechselErhöhung des Mindestlohns in zwei Schritten um insgesamt 2,7 Prozent, Steigerung des Regelsatzes der Grundsicherung (plus 1,9 Prozent bei Alleinstehenden), die coronabedingte Erhöhung des Kurzarbeitergeldes auf bis zu 87 Prozent wird bis zum Jahresende 2021 verlängert und die rückwirkende Auszahlung der am 1. Januar in Kraft getretenen Grundrente beginnt ab Jahresmitte: Diese und viele andere Änderungen und Neuregelungen erwarten uns in 2021. » Arbeits- und Sozialministerium » SPD

Gesetz zur digitalen RentenĂĽbersicht

Kerstin Griese möchte erreichen, dass alle BĂĽrgerinnen und BĂĽrger auf eine digitale Ăśbersicht zu ihrer Altersvorsorge zugreifen können. Im Bundestag hat sie einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgestellte. mehr »

Kerstin Griese erfreut: Die Grundrente kommt

Vorm Reichstagsgebäude

„Ich freue mich, dass endlich ein sozialpolitischer Meilenstein im Bundestag beschlossen worden ist: Die Grundrente kommt“, sagt Sozialsstaatssekretärin Kerstin Griese. „Die Grundrente kann damit am 1. Januar 2021 in Kraft treten.“ mehr »

Grundrente: Bundeskabinett beschlieĂźt Gesetzentwurf

„Die Grundrente ist auf dem besten Weg, am 1. Januar 2021 in Kraft zu treten“, stellt Kerstin Griese fest, nachdem nach der Koalitionseinigung nun auch der Kabinettsbeschluss erfolgt ist. „Jetzt geht das Gesetz in den Bundestag, und ich freue mich auf die parlamentarischen Beratungen“, so die Sozialstaatssekretärin. mehr »

Letzte Details bei der Grundrente sind geklärt

„Es gibt noch gute Nachrichten: die Grundrente kommt“, kommentiert Kerstin Griese die Einigung zwischen Hubertus Heil und Jens Spahn. „Damit werden circa 1,4 Millionen Rentnerinnen und Rentner, die lange gearbeitet, Kinder erzogen und gepflegt haben, eine höhere Rente erhalten.“ » vorwärts

Positive Bilanz zum Jahreswechsel

Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese zieht eine positive Bilanz des abgelaufenen Jahres. „Das Arbeits- und Sozialministerium hat erneut eine Rekordzahl an neuen Gesetzen auf den Weg gebracht, die das Leben der Menschen vor Ort konkret verändern.“ mehr »

Entlastung fĂĽr Betriebsrentnerinnen und -rentner

„Die SPD sorgt dafĂĽr, dass die Betriebsrenten von Krankenkassenbeiträgen entlastet werden“, berichtet Kerstin Griese von einem Koalitionsbeschluss, der am Rande der Einigung zur Grundrente gefasst wurde. „Mindestens 60 Prozent der Betriebsrentnerinnen und Rentner zahlen kĂĽnftig de facto maximal den halben Beitragssatz“, erläutert die Sozialstaatssekretärin. mehr »

Erfolg der SPD: Die Grundrente kommt

„Die EinfĂĽhrung der Grundrente ist ein Meilenstein“, begrĂĽĂźt Kerstin Griese den im Koalitionsausschuss gefundenen Kompromiss. „Vier von fĂĽnf Berechtigten werden Frauen sein, die in Berufen gearbeitet haben, in denen viel verlangt, aber wenig verdient wird“, weist die Sozialstaatssekretärin auf Pflege, Erziehung, Gebäudereinigung und Gastronomie hin. mehr »

NRW-SPD: Zusammenhalt zwischen Generationen

Kerstin Griese hat auf einer Pressekonferenz in DĂĽsseldorf betont, dass die gesetzliche Rentenversicherung das Fundament einer stabilen Alterssicherung sei. „Wenn zusätzliche Vorsorge, dann betriebliche“, zeigte sie ein ergänzendes Element auf. mehr »

Ghettorenten für NS-Verfolgte aus Rumänien

Cohen, Griese

Kerstin Griese und der Generaldirektor des israelischen Ministeriums fĂĽr soziale Gleichheit, Avi Cohen, haben ihre Gespräche zur rentenrechtlichen BerĂĽcksichtigung von Arbeit in Ghettos in der Zeit des Nationalsozialismus fortgefĂĽhrt. Anlass des Treffens waren die Ergebnisse historischer PrĂĽfungen zur Einordnung bestimmter Orte in Rumänien als Ghettos, wozu es erstmalig eine direkte Kooperation zwischen Deutschland und Israel gab. mehr »

Kräftige Rentenerhöhung zum 1. Juli

„Die Rentnerinnen und Rentner werden ab dem 1. Juli 3,2 Prozent mehr in der Tasche haben“, teilt Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese mit. „Dies ergibt sich aus dem Beschluss des Bundeskabinetts, mit dem die Rentenhöhe an die Lohnentwicklung in Westdeutschland angepasst wird.“ mehr »