Kategorie: Berlin

Bundespolitik

Gemeinsam gegen die eskalierende Gewalt

Striesener ErklĂ€rung Nachdem Matthias Ecke, Spitzenkandidat fĂŒr die Europawahl von der SPD, beim AufhĂ€ngen von Wahlplakaten im Dresdner Stadtteil Striesen angegriffen wurde und so stark verletzt wurde, dass er nun im Krankenhaus operiert werden muss, ist klar: Bis hierhin und nicht weiter! Unterschreibe jetzt die Striesener ErklĂ€rung fĂŒr ein starkes, gemeinsames Zeichen gegen Angriffe und jede Gewalt auf politisch Engagierte! » Striesener ErklĂ€rung

Tag der Arbeit: fĂŒr eine Tarifwende

„Wir brauchen einen starken Sozialstaat, der niemanden zurĂŒcklĂ€sst“, erklĂ€rt Kerstin Griese zum diesjĂ€hrigen 1. Mai. „Wir mĂŒssen uns denjenigen entgegenstellen, die die Errungenschaften in Frage stellen.“ mehr »

Startchancen-Programm: fĂŒr mehr Bildungsgerechtigkeit

FĂŒnf Schulen im Kreis Mettmann profitieren vom Startchancen-Programm, das auf Initiative der SPD auf den Weg gebracht wurde. Damit habe die Ampel-Koalition etwas erreicht, wozu die Landesregierung nicht in der Lage war, teilen die SPD-Parlamentarierinnen Kerstin Griese und Elisabeth MĂŒller-Witt mit. mehr »

Forum Ehrenamt in Berlin: mehr sozialer Zusammenhalt

Beim TGW

Mehr Anerkennung fĂŒr das Ehrenamt forderten die 48 Teilnehmenden einer Tagung, die auf Einladung der Abgeordneten Kerstin Griese im Bundestag stattfand. Die aus Ratingen und der niederbergischen Region angereisten BĂŒrgerinnen und BĂŒrger nahmen im Rahmen des „Forum Ehrenamtes“ an einem dreieinhalbtĂ€gigen Programm statt, das in mehreren Diskussionsrunden aktuelle gesellschaftspolitische Themen behandelte. mehr »

Verurteilung: Iranischer Angriff auf Israel

Kerstin Griese zeigt sich vom Angriff des Iran auf das israelische Staatsgebiet sehr erschrocken. „Er ist beispiellos in der Geschichte und ist auf das SchĂ€rfste zu verurteilen“, so die Abgeordnete. mehr »

Videoaufruf: Der Bundestag sammelt ErinnerungsstĂŒcke

75 Jahre Deutscher Bundestag bedeutet 75 Jahre Demokratie, sagt Griese in einem Videoaufruf. „Um dieses JubilĂ€um gebĂŒhrend zu feiern, rufen der Bundestag und das Haus der Geschichte in Bonn gemeinsam dazu auf, Erinnerungen an das Parlament zu teilen“, so die SPD-Abgeordnete. mehr »

SPD-GesprÀchskreis Israel trifft Botschafter Ron Prosor

Der GesprĂ€chskreis Israel der SPD-Fraktion hat sich im Bundestag mit dem israelischen Botschafter Ron Prosor getroffen, um ĂŒber die Situation nach dem Massaker der Hamas am 7. Oktober zu sprechen. „Unsere Position ist klar: Die Hamas muss die Geiseln endlich freilassen!“, betonte Kerstin Griese. mehr »

Soziale Gerechtigkeit und das Startchancen-Programm

2009 haben die Vereinten Nationen den Welttag der sozialen Gerechtigkeit erstmals ausgerufen. „Soziale Ungerechtigkeit hat viele Gesichter: Vermögens- und Einkommensunterschiede, Zugang zum Gesundheitswesen, politische Teilhabe“, sagt Kerstin Griese. mehr »

85 Jahre Kindertransport nach Großbritannien

Griese, Lichtwitz

Eine besondere Geschichte verbindet mich mit der aktuellen Ausstellung „I said ‘Auf Wiedersehen’ – 85 Jahre Kindertransport nach Großbritannien“ im Bundestag: der Name Lichtwitz. Gut, eigentlich verbindet er nicht mich, sondern meinen ehemaligen Mitarbeiter Jan mit der Ausstellung. mehr »

We Remember

Bundestag beschließt modernes Staatsangehörigkeitsrecht

„So: WĂ€hrend rechte Netzwerke widerwĂ€rtige Deportations-PlĂ€ne entwickeln, handeln wir und schaffen ein modernes Staatsangehörigkeitsrecht“, berichtet Kerstin Griese aus dem Bundestag. „Gut integrierte Menschen können kĂŒnftig schon statt nach acht nach fĂŒnf Jahren den deutschen Pass erhalten, in besonderen FĂ€llen sogar schon nach drei Jahren.“ mehr »

Shimon-Peres-Preis: PreisĂŒbergabe an zwei Projekte

Kerstin Griese hat in der Jury fĂŒr den Shimon-Peres-Preis, der unter anderem auch Igor Levit, Brigitte Zypries, Daniel Donskoy und Andrea Kiewel angehören, ĂŒber die diesjĂ€hrige Auszeichnung mitentschieden. Jetzt wurden die Projekte „Finding Romi“ und „Woher kommt der Hass?“ in zwei parallelen Feierstunden im Außenministerium in Berlin und in der Residenz des deutschen Botschafters in Israel ausgezeichnet. mehr »