Schlagwort: Israel

Solidarität mit dem Staat Israel und seiner Bevölkerung

Kerstin Griese ist total schockiert von den Massakern, die die Hamas-Terroristen in Israel begehen. Die Bundestagsabgeordnete ist erst am Dienstag aus der Region zurĂĽckgekommen, wo sie einige Tage mit Gesprächen verbracht und Freundinnen und Freunde getroffen hat. mehr »

Sorge um die Demokratie in Israel

Gruppenbild

Kerstin Griese hat in Berlin die Bloggerin Jenny Havemann und eine Delegation des israelischen Gewerkschaftsdachverbands Histadrut getroffen, zu der auch deren stellvertretender Vorsitzender Tomer Reznik gehört. Er ist zudem Generalsekretär der Meretz-Partei. mehr »

Die deutsch-israelische Freundschaft ist ein Geschenk

75. Jahrestag: GrĂĽndung des Staates Israel
„Die Freundschaft zwischen Deutschland und Israel bleibt fĂĽr uns nach den Verbrechen der Schoah fĂĽr immer ein groĂźes Geschenk“, hat Kerstin Griese in der Bundestagsdebatte anlässlich der GrĂĽndung der Staates Israels vor 75 Jahren gesagt. Sie hat daran erinnert, dass die deutsch-israelischen Beziehungen anfangs kein Ruhmesblatt waren, denn die Bundesrepublik Deutschland war damals von alten Nazis durchsetzt. mehr »

Ghettorenten: Treffen mit israelischer Ministerin

Cohen, Griese

„Mir ist es ein Herzensanliegen, dass die Ăśberlebenden des Holocaust die ihnen zustehenden Renten schnell und unbĂĽrokratisch erhalten“, sagte Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese (SPD) bei einem Treffen mit Israels Ministerin fĂĽr soziale Gleichheit, Meirav Cohen (Jesch Atid). Im Mittelpunkt des Gesprächs in Jerusalem stand die Umsetzung des Ghettorentengesetzes. mehr »

Israelboykott verwendt oft antisemitische Methoden

„Wenn Aufrufe zum Israelboykott bei uns in Deutschland auf antisemitische Muster zurückgreifen, müssen wir das vor dem Hintergrund unserer historischen Verantwortung als das bezeichnen, was es ist.“ Dies lasse sich durch außenpolitische Erwägungen nicht relativieren, sagt Kerstin Griese zu einem Beschluss des Bundestages, der die Ablehnung der Methoden und Argumentationsmuster der BDS-Bewegung in Deutschland bekräftigt. » Publik Forum

Gegen Diskriminierung im Luftverkehr

„Ich halte es fĂĽr nicht hinnehmbar, wenn jĂĽdischen Fluggästen aufgrund ihrer israelischen Staatsangehörigkeit die Mitreise verweigert wird“, sagte Kerstin Griese der Welt am Sonntag. Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte eine gegen Kuwait Airways gerichtete Berufungsklage abgewiesen, mit der sich ein Deutsch-Israeli gegen Diskriminierung wehren wollte. mehr »

Vizechefin der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe

Kerstin Griese ist weiterhin stellvertretende Vorsitzende der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe. „Die Beziehungen zwischen dem Bundestag und der Knesset sind vor dem Hintergrund unserer Geschichte von ganz besonderem Wert“, sagt die SPD-Bundestagsabgeordnete. mehr »

Arbeit gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus

„Die Union ist schwierig zu überzeugen, wenn es um das Gesamtfeld der Arbeit gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit geht“, sagte Kerstin Griese im Interview mit der Jüdischen Allgemeinen. „Wenn gegen Flüchtlingsunterkünfte Anschläge verübt oder Menschen angegriffen werden, die in Berlin eine Kippa tragen, darf die Antwort nicht heißen, Linksextremismus sei aber auch schlimm.“ » JA

Israel und die zivilgesellschaftlichen Organisationen

Kerstin Griese (SPD) hält es fĂĽr richtig, dass sich Sigmar Gabriel mit Nichtregierungsorganisationen sowohl der israelischen als auch der palästinensischen Seite getroffen hat. „Die Kritik daran kann ich nicht verstehen.“ mehr »

Niederbergischer SchĂĽleraustausch mit Israel

SchülerausstauschDas Geschwister-Scholl-Gymnasium in Velbert und das Gymnasium Wülfrath laden seit einigen Jahren Jugendliche aus der Region Be’er Tuvia ein, in Familien der hiesigen Schüler zu leben. „Der Austausch zwischen jungen Menschen ist wichtig, denn wer sich kennt, versteht sich besser“, sagte Kerstin Griese bei einem Besuch der 70-köpfigen deutsch-israelischen Schülergruppe in Berlin. » taeglich.me

Israel: Gesetz behindert Nicht-Regierungsorganisationen

Das israelische NGO-Gesetz soll die Arbeit regierungskritischer Organisationen einschränken. „Wir fĂĽrchten, dass die Gesetzgebung der Demokratie und dem Ansehen Israels als jĂĽdischer und demokratischer Staat ernsthaften Schaden zufĂĽgen wird“, heiĂźt es in einem Brief der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe. » Spiegel online » FR

Israel und Palästina: Frustration auf beiden Seiten

„Mir bleibt viel Nachdenklichkeit, was wir tun können, um zu einer Zwei-Staaten-Lösung zu kommen“, sagte Kerstin Griese nach vielen Gesprächen, die sie in der vergangenen Woche in Israel und Palästina gefĂĽhrt hat. „FĂĽr Deutschland und die EU bedeutet die schwierige Lage viel Verantwortung.“ mehr »

Die spannende Vorgeschichte eines Jubiläums

BRIn diesem Jahr feiern wir das 50. Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel. Doch Jugendverbände, Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sowie Gewerkschaften hatten schon Jahre vorher begonnen, den Austausch zu organisieren. » Berliner Republik