Schlagwort: Asyl

Zwei Gesetze in den Bundestag eingebracht

Kerstin Griese hat das Gesetz zur Besch├Ąftigungsf├Ârderung von Ausl├Ąnderinnen und Ausl├Ąndern sowie die ├änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes in den Bundestag eingebracht. Es gebe kaum eine bessere Form der Integration in die Gesellschaft als ein Job mit m├Âglichst guter Qualifikation, betonte sie in ihrer Rede. mehr »

Pers├Ânliche Erkl├Ąrung zum Asylpaket II

Angesichts der gro├čen Zahl der Fl├╝chtlinge, die zu uns kommen, ist es mir wichtig, den vielen Ehrenamtlichen sehr herzlich zu danken, die sich vor Ort engagieren, Fl├╝chtlinge willkommen hei├čen, Kleidung spenden, Essen ausgeben, sie medizinisch versorgen, mit den Kindern spielen, Sprachkurse anbieten, sie zu ├ämtern begleiten und vieles mehr. Dieser Dank gilt auch denjenigen in kommunalen ├ämtern, bei Wohlfahrtsverb├Ąnden, Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen, die sich unerm├╝dlich einsetzen, um gute Bedingungen f├╝r die zu uns geflohenen Menschen zu schaffen. mehr »

Statt Symbolpolitik: F├╝r Ma├čnahmen, die wirklich helfen

ÔÇ×Die St├Ądte im Kreis Mettmann ben├Âtigen eine Fl├╝chtlingspolitik, die die Herausforderungen wirklich angehtÔÇť, sagt Kerstin Griese. ÔÇ×Deswegen lehne ich die Einrichtung von Transitzonen ab, weil das schlicht nicht machbar ist und kein einziges Problem l├ÂstÔÇť, betont die SPD-Abgeordnete. mehr »

Ungarischer Bischof wettert gegen Fl├╝chtlinge

ÔÇ×Ich erwarte von Papst Franziskus, dass er seiner Linie treu bleibt und die ├äu├čerungen des ungarischen Bischofs scharf zur├╝ckweistÔÇť, sagte Kerstin Griese dem Handelsblatt. ÔÇ×Was Bischof Kiss-Rig├│ gesagt hat, ist unwahr, unertr├Ąglich und kaltherzigÔÇť, kommentierte sie dessen Behauptung, die Migrantinnen und Migranten seien keine Fl├╝chtlinge, sondern eine ÔÇ×InvasionÔÇť. ┬╗ Handelsblatt

Kerstin Griese fordert M├Âglichkeit der Arbeitsmigration

Kerstin Griese bef├╝rwortet eine Stichtagsregelung, damit Fl├╝chtlinge die Chance erhalten, ihren Status vom Asylbewerber zum Arbeitsmigraten zu ├Ąndern. F├╝r B├╝rgerinnen und B├╝rger aus den Westbalkanstaaten bef├╝rwortet sie die M├Âglichkeit eines Arbeitsvisum, berichten die Rheinische Post und epd. mehr »

SommerTOUR 2. Tag: Fl├╝chtlingsunterk├╝nfte

ÔÇ×Das Schicksal der minderj├Ąhrigen Fl├╝chtlinge, die ohne ihre Eltern zu uns kommen, ber├╝hrt mich ganz besondersÔÇť, sagte Kerstin Griese bei einem Besuch der AWO-Jugendwohngruppe in Ratingen. ÔÇ×Hier wird vorbildliche Arbeit geleistet, um den Jugendlichen bei ihrem Start in das Leben hier in Deutschland zu helfen.ÔÇť mehr »

Kerstin Griese trifft ÔÇŽ Mahmut ├ľzdemir

Der gerade 28 Jahre alt gewordene SPD-Innenexperte Mahmut ├ľzdemir war Gast bei ÔÇ×Kerstin Griese trifft ÔÇŽÔÇť in der niederbergischen Diakonie. Kerstin Griese fragte zu Beginn, ob Mahmut ├ľzdemir, der sich selbst als ÔÇ×GastarbeiterkindÔÇť bezeichnet, oft als Experte f├╝r Integrationsthemen angesprochen werde. mehr »

Bundestag debattiert ├╝ber Willkommenskultur

Deutliche Kritik an der Linkspartei ├Ąu├čerte Kerstin Griese in einer fl├╝chtlingspolitischen Diskussion des Bundestages. Es sei sch├Ądlich f├╝r die Debatte, ÔÇ×dass Sie so tun, als sei dieses ganze Land rassistisch und fl├╝chtlingsfeindlichÔÇť. mehr »

Fl├╝chtlingsunterbringung: Unterst├╝tzung f├╝r St├Ądte

Eine Aufstockung der Unterst├╝tzung f├╝r die Kommunen d├╝rfe nicht auf die lange Bank geschoben werden, kommentiert Kerstin Griese die Vereinbarung des Fl├╝chtlingsgipfels, dar├╝ber erst im Juni zu entscheiden. Das auf dem ersten Fl├╝chtlingsgipfel im Oktober 2014 beschlossene Hilfspaket in H├Âhe von 500 Millionen Euro, die zur H├Ąlfte vom Bund und von den L├Ąndern getragen werden, reicht laut Griese nicht aus. ┬╗ Taeglich.ME ┬╗ SuperTIPp

Kritik am Kirchenasyl ist unangemessen

ÔÇ×Die Gemeinden wissen sehr genau, dass das Kirchenasyl keinen rechtsfreien Raum bietetÔÇť, so Kerstin Griese. ÔÇ×Es ist aber die letzte M├Âglichkeit, Menschen beizustehen, wenn ihrer Meinung nach staatliches Handeln die individuelle Lage einzelner Fl├╝chtlinge missachtet.ÔÇť ┬╗ epd ┬╗ Tagesspiegel

Fl├╝chtlingshilfe: Ehrenamtliche werden gew├╝rdigt

Die Abgeordnete Kerstin Griese hat die Ratingerinnen Rosemaria Schr├Âder und Sabine Schulz nach Berlin eingeladen, die sich ehrenamtlich f├╝r Fl├╝chtlinge engagieren. Im Rahmen eines Empfangs im Au├čenministerium wurden sie gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen von der Fl├╝chtlingsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan ├ľzo─čuz, f├╝r ihre Arbeit gew├╝rdigt. mehr »

Wichtige Schritte: Neues Asylbewerberleistungsgesetz

Kerstin Griese hat in der Bundestagsdebatte ├╝ber das Asylbewerberleistungsgesetz darauf hingewiesen, dass die Ver├Ąnderungen bei den Wanderungs- und Fluchtbewegungen ihre Ursache in den schlimmen weltweiten Krisen haben. ÔÇ×Das sieht man allein daran, dass die meisten Fl├╝chtlinge derzeit aus Syrien kommen.ÔÇť mehr »