Schlagwort: Inklusion

Mehr Geld für Werkstattbeschäftigte

Kerstin Griese hat den WFB Werkstätten des Kreises Mettmann mitgeteilt, dass für deren Beschäftigte mehr Geld zur Verfügung gestellt wird. „Die Werkstätten für Menschen mit Behinderungen waren von der Pandemie stark betroffen, sie konnten ihre Arbeit nicht oder nur zu erschwerten Bedingungen fortsetzen.“ mehr »

Bundesteilhabepreis: Barrierefrei reisen in Deutschland

„Reiseerfahrungen machen das Leben schöner und bunter, das war aber mangels Barrierefreiheit schon bisher nicht gleichermaßen für alle möglich“, sagt Kerstin Griese zum Thema des diesjährigen Bundesteilhabepreises. „Dabei haben wir auch Probleme durch das Coronavirus – gerade für Menschen mit Behinderungen – im Blick. » BMAS

Kerstin Griese spendet Bastelmaterial an die Lebenshilfe

„Während der Coronakrise gibt es eine Welle von Hilfsbereitschaft unter den Menschen, für die ich mich bedanken möchte“, sagt Kerstin Griese. Ganz besonders beeindruckt sei sie von der Initiative von Bruni Düppe, die Bastelmaterial zu den Wohnheimen der Lebenshilfe bringt. » Super-TIPp

Bundestag: Teilhabe für Menschen mit Behinderungen

Kerstin Griese hat die am 1. Januar in Kraft getretene Reform der Hilfen für Menschen mit Behinderungen als „Meilenstein“ bezeichnet. „Eingliederungsleistungen wie Integrationshelfer in Schulen, Assistenzen oder das Budget für Arbeit oder für Ausbildung werden nun konsequent am individuellen Bedarf der Berechtigten ausgerichtet“, betonte sie in ihrer Bundestagsrede. mehr »

Werkstatträte aus dem Kreis Mettmann im Bundestag

Fünf Delegierte der WFB des Kreises Mettmann nahmen auf Einladung der Abgeordneten Kerstin Griese an einer großen Werkstatträtekonferenz teil, die die SPD im Bundestag veranstaltete. „Für die Inklusion ist die gleichberechtigte Teilhabe an Arbeit wichtig“, sagte Griese. mehr »

Velbert: Assistenzhunde brauchen mehr Akzeptanz

Assistenzhund

Kerstin Griese möchte erreichen, dass Assistenzhunde auf eine größere Akzeptanz stoßen. „Diese Tiere können erstaunliche Dinge vollbringen und sind unverzichtbar für diejenigen, die auf ihre Hilfe angewiesen sind“, sagte die Sozialstaatssekretärin. mehr »

Inklusion: Wir sind noch nicht am Ziel angelangt

„Es gibt noch über 40 000 Arbeitgeber in Deutschland, die keine schwerbehinderten Menschen einstellen, obwohl sie es müssten“, beklagt Kerstin Griese. „Wir wollen Unternehmen motivieren und ihnen deutlich machen, dass sie auf kompetente Leute verzichten, wenn sie keine schwerbehinderten Menschen einstellen“, sagt sie der » Lebenshilfe.

Kerstin Griese eröffnet die Inklusionstage 2019

Griese auf Inklusionstag

Kerstin Griese hat die Inklusionstage 2019 eröffnet, die zentrale Veranstaltung des Arbeits- und Sozialministeriums zur Politik mit und für Menschen mit Behinderungen. „In diesem Jahr stehen die Themen Kultur, Freizeit, Sport und Tourismus im Mittelpunkt“, sagte die Staatssekretärin. mehr »

Eltern behinderter Kinder mehr unterstützen

„Das Recht auf Nichtwissen in der Schwangerschaftsberatung muss respektiert werden“, betont Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese. Denn in der aktuellen Debatte um Pränataldiagnostik werde das oft vergessen. mehr »

New York: Konferenz zur Behindertenrechtskonvention

Nach der Eröffnung der 12. Vertragsstaatenkonferenz zur Behindertenrechtskonvention durch UN-Generalsekretär António Guterres berichteten die Delegationen über den Umsetzungsstand in ihrem Land. Kerstin Griese hat für die Bundesregierung geredet und dabei die Schwerpunkte einer Politik deutlich gemacht, die auf Inklusion setzt. mehr »

Informationsangebote für Menschen mit Behinderungen

Kerstin Griese freut sich über das überarbeitete Design und die größere Nutzerfreundlichkeit der Website einfach-teilhaben.de des Bundessozialministerium. „Smartphones und Tablets haben sich zum meistgenutzten Weg ins Internet entwickelt, deshalb haben wir die Website komplett überarbeitet und an das veränderte Nutzungsverhalten der Menschen angepasst.“ » BMAS

Neuer Teilhabepreis für vorbildliche inklusive Projekte

„Gute Beispiele belohnen und zur Nachahmung motivieren – das ist das Ziel des neuen Bundesteilhabepreises“, sagt Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese. Der erstmals vergebene Preis, der mit 17.500 Euro dotiert ist, soll vorbildliche Projekte auszeichnen, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung fördern. » BMAS

50 Jahre Pro Mobil Velbert – Mission Inklusion

Griese

Mission Inklusion – das ist das Motto von Pro Mobil Velbert zum 50-jährigen Jubiläum. Kerstin Griese hat aus diesem Anlass in der inklusiven Pro-Mobil-Kita „Die kleine Robbeninsel“ in Heiligenhaus das Kinderbuch „Die bunte Bande“ vorgelesen. mehr »

UN-Behindertenrechtskonvention gilt seit zehn Jahren

Festakt im BMAS

„Am 26. März 2009 ist in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft getreten“, erinnert Kerstin Griese an das zehn Jahre zurückliegende Datum. „Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat das mit 350 Menschen gefeiert, auf das Erreichte zurückgeblickt und nach vorne geschaut.“ mehr »

Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen

„Menschen mit einer Behinderung, die zur Besorgung ihrer Angelegenheiten einen Betreuer oder eine Betreuerin zur Seite gestellt bekommen haben, dürfen bei der nächsten Bundestagswahl mitwählen“, freut sich Kerstin Griese (SPD). „Bislang waren sie pauschal von Wahlen ausgeschlossen“, bedauert die Abgeordnete, die sich auch auf Bitten von Behindertenorganisationen seit langer Zeit für ein „inklusives“ Wahlrecht engagiert. mehr »