Kategorie: Niederberg/Ratingen

Online: Frauenpolitischer Abend am 8. März

Frauentag

Kerstin Griese lädt alle interessierten Frauen zu einem frauenpolitischen Abend anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März 2021 um 18 Uhr ein. „Viele Menschen, vor allem Frauen, befinden sich durch die Pandemie gerade unverschuldet in wirtschaftlichen und finanziellen Krisensituationen oder stehen kurz davor“, sagt die Abgeordnete. mehr »

Online: Gesprächskreis Kirche und Politik am 10. März

Der Gesprächskreis Kirche und Politik trifft sich am Mittwoch, 10. März, um 18 Uhr zu einer Zoomkonferenz. Die einladende SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese, die dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland angehört, wird gemeinsam mit dem niederbergischen Superintendenten Jürgen Buchholz, dem Ratinger Pfarrer Gert Ulrich Brinkmann und Peter Jansen, Krankenhauspfarrer am Klinikum Niederberg, von den Erfahrungen der letzten Monate berichten. Gesprächskreis »

Bundesförderung: Velberter Freibad, Ratinger Theater

Kerstin Griese freut sich sehr, dass der Bund den Neubau eines Freibads in Velbert-Langenberg und die Sanierung des Ratinger Stadttheaters mit je drei Millionen Euro finanziert. Das Geld werde im Rahmen des von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) auf den Weg gebrachten Konjunkturpakets nach Velbert und Ratingen fließen, um die Folgen der Coronakrise zu mildern. mehr »

Forum Ehrenamt: Vernetzung trotz Pandemie

Mehr als 50 bürgerschaftliche engagierte Menschen nahmen an einem Treffen des Forums Ehrenamt teil, das erstmals digital stattfand. „Das war ein wunderbarer Austausch, denn das Ehrenamt spielt auch in Zeiten der Pandemie eine wichtige Rolle“, sagte Kerstin Griese. mehr »

Verlängert bis 2023: Teilhabeberatungsstelle in Ratingen

Kerstin Griese hat mit Karin Keune von der ergänzenden unabhängige Teilhabeberatungsstelle (EUTB) Vibra e.V. in Ratingen über ihre Arbeit gesprochen. Für diese Beratungsstelle, die im Zuge des Bundesteilhabegesetzes vor zwei Jahren eingerichtet wurde, ist jetzt eine Verlängerung bis 2023 bewilligt worden. mehr »

KfW-Bank: 550 Millionen Euro für den Kreis Mettmann

Die Unternehmen im Kreis Mettmann profitierten in großem Maße von dem Schutzschirm, den Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) aufgespannt hat, stellt Kerstin Griese fest. „Allein über die KfW-Bank sind im Jahr 2020 Bundesmittel in einer Rekordhöhe von 550 Millionen Euro in den Kreis geflossen.“ mehr »

„Sprach-Kitas“: zwei AWO-Kindergärten neu dabei

Familienministerin Franziska Giffey (SPD) hat entschieden, dass zwei AWO-Kitas neu in das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ aufgenommen werden. „Ab Jahresbeginn sind das Familienzentrum Haselnußweg in Ratingen-West und das Langenberger ,Haus für Kinder‘ an der Frohnstraße dabei“, teilt die örtliche Abgeordnete Kerstin Griese mit. mehr »

Sonderprogramm: Erhalt von Kulturdenkmälern

Kerstin Griese (SPD) setzt sich für den Denkmalschutz in Ratingen und der niederbergischen Region ein. „Ich freue mich, wenn es Projekte vor Ort gibt, die die Bundesregierung finanziell fördern kann.“ mehr »

Neue Hilfe für Inklusions- und Sozialunternehmen

Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen werden vom Bundessozialministerium durch einen Teilhabefonds unterstützt, der insgesamt 100 Millionen Euro umfasst. Kerstin Griese hat die Wohlfahrts- und Sozialverbände im Kreis Mettmann in einem Brief auf diese spezielle Fördermöglichkeit hingewiesen und darum gebeten, das Geld in Anspruch zu nehmen. mehr »

Besuch im Impfzentrum des Kreises Mettmann

Kerstin Griese setzt sehr große Hoffnungen in die jetzt beginnenden Impfungen gegen das Coronavirus. Anlässlich eines Besuchs des fertig eingerichteten Impfzentrums des Kreises Mettmann bedankte sie sich für die große Leistung der mit der Impfkampagne befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. mehr »

Die Grundrente kommt automatisch

„Mehr als 5000 Menschen im Kreis Mettmann haben voraussichtlich Anspruch auf die jetzt neu eingeführte Grundrente“, freut sich Kerstin Griese. „Das sind Rentnerinnen und Rentner, die unser Land jahrelang am Laufen gehalten haben.“ mehr »

Corona-Pandemie: Gespräch mit dem Kreis-Krisenstab

Gesundheitsamt

„Die Lage ist ernst, aber nicht völlig hoffnungslos“, sagte Dr. Rudolf Lange vom Kreisgesundheitsamt in einer Videokonferenz mit Kerstin Griese. Die Sozialstaatssekretärin hatte das Gespräch mit dem Corona-Krisenstab initiiert, um sich über die Pandemiesituation zu informieren und sich für das Engagement zu bedanken. mehr »

Millionenförderung für Heiligenhauser Unternehmen

Die Firma Breuckmann eMobility erhält 1,03 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm, hat Kerstin Griese von SPD-Umweltministerin Svenja Schulze erfahren. „Mit diesem Programm unterstützt die Bundesregierung technische Entwicklungen, die dem Schutz des Klimas dienen“, sagt die Heiligenhauser SPD-Bundestagsabgeordnete. mehr »

Gesundheitsämter benötigen Unterstützung vom Bund

„Der öffentliche Gesundheitsdienst muss erheblich gestärkt werden, und zwar über die Pandemie hinaus“, fordert Kerstin Griese. „Neben der ambulanten und stationären Versorgung in Arztpraxen und Krankenhäusern brauchen wir die Gesundheitsämter als dritte Säule im Gesundheitswesen.“ mehr »