Ausgleich für entfallende Kindergartengebühren

Die Städte im Kreis Mettmann bekommen knapp sechs Millionen Euro aus dem „Gute-Kita-Gesetz“ von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), um die Familien im vorletzten Kindergartenjahr von Elternbeiträgen zu entlasten, teilen die Abgeordneten Elisabeth Müller-Witt und Kerstin Griese mit. Die SPD-Landtagsfraktion hatte die Summe im Rahmen einer kleinen Anfrage in Erfahrung gebracht. mehr »

Bildung³ – soziale Infrastruktur ist systemrelevant

Werkstatt in Hilden

„Alle haben ihre Prüfung bestanden, trotz der Krise“, lobte Bildung³-Geschäftsführer Olaf Schüren seine Ausbildenden bei einem Besuch von Bürgermeisterin Birgit Alkenings und Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese. Die gemeinnützige Gesellschaft Bildung³ ist mit 76 Plätzen der größte Ausbildungsanbieter im Kreis Mettmann. mehr »

Besuch in der AWO-Begegnungsstätte Wülfrath

Kerstin Griese hat die Wülfrather AWO besucht, um sich über deren Situation zu informieren. „Wir brauchen jetzt Unterstützung, sonst ist die soziale Arbeit in Gefahr“, sagte der AWO-Vorsitzende Peter Zwilling. mehr »

Besuch in Werkstatt für Menschen mit Behinderungen

Die Coronazeiten seien eine sehr große Herausforderung für die WFB Werkstätten des Kreises Mettmann, erzählte Geschäftsführer Klaus Przybilla in der Ratinger Einrichtung, in der Menschen mit Behinderungen beschäftigt sind. Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese, die im Bundesarbeitsministerium für die Werkstätten zuständig ist, war gekommen, um sich über die Situation zu informieren. mehr »

Kerstin Griese besucht die Velberter GLW

LKW

Ahmad Badawi hat nicht nur eine Ladefläche auf den LKW montiert, sondern auch noch einen Steiger. Diesen zeigte der vor vier Jahren aus Syrien gekommene Flüchtling der Bundestagsabgeordneten Kerstin Griese bei deren Besuch in der Velberter Gemeinschaftslehrwerkstatt (GLW). mehr »

USA-Austausch verschoben: Start im Januar

Langkeit

Jonas Langkeit aus Tönisheide wird mit einem Stipendium des Bundestages und der US-Kongresses in die USA reisen. Die Abgeordnete Kerstin Griese hat die Patenschaft für den 15-Jährigen übernommen, dessen Abreise nach Amerika um ein halbes Jahr auf den Januar verschoben wurde. mehr »

Kerstin Griese trifft … Hubertus Heil

Heil, Griese

„Mir kommt das Ganze manchmal wie eine Sturmflut vor“, sagte Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil über die Corona-Pandemie. Zuerst habe man Leben und wirtschaftliche Existenzen akut retten müssen. Und nach dem Rückgang der Flut gehe es darum, wiederaufzubauen, erläuterte Heil als Gast der Liveübertragung von „Kerstin Griese trifft …“ aus dem Bundestag. mehr »

Kerstin Griese erfreut: Die Grundrente kommt

Vorm Reichstagsgebäude

„Ich freue mich, dass endlich ein sozialpolitischer Meilenstein im Bundestag beschlossen worden ist: Die Grundrente kommt“, sagt Sozialsstaatssekretärin Kerstin Griese. „Die Grundrente kann damit am 1. Januar 2021 in Kraft treten.“ mehr »

„Sicherer Hafen“ für Flüchtlinge

Kerstin Griese begrüßt den Beschluss des Kreistags, dass die Städte im Kreis Mettmann „Sichere Häfen“ für Flüchtlinge werden. „Es darf nicht sein, dass Menschen im Mittelmeer ertrinken, weil niemand sie aufnehmen möchte“, sagt die Bundestagsabgeordnete. mehr »

Mehr Geld für Werkstattbeschäftigte

Kerstin Griese hat den WFB Werkstätten des Kreises Mettmann mitgeteilt, dass für deren Beschäftigte mehr Geld zur Verfügung gestellt wird. „Die Werkstätten für Menschen mit Behinderungen waren von der Pandemie stark betroffen, sie konnten ihre Arbeit nicht oder nur zu erschwerten Bedingungen fortsetzen.“ mehr »

Nein, es liegt nicht an Bulgaren und Rumänen

„Bin entsetzt, was Armin Laschet sagt“, hat Kerstin Griese getwittert, „nein, es liegt nicht an Bulgaren und Rumänen.“ Das Bundesarbeitsministerium werde „in der Fleischindustrie aufräumen“, für mehr Arbeitsschutz und Arbeitsgesundheit sorgen, Werkverträge verbieten und mehr kontrollieren. mehr »

Heiligenhaus fordert Lösung der Altschuldenproblematik

Kerstin Griese hat sich im Rathaus mit Bürgermeister Michael Beck, dem technischen Beigeordneten Andreas Sauerwein und dem Stadtratsmitglied Ingmar Janssen (SPD) getroffen. „Heiligenhaus ist bisher gut durch die Coronakrise gekommen“, lobte Griese das umsichtige Vorgehen der Verwaltung. mehr »