Kerstin Griese trifft … Marcus Bensmann

Bensmann, Griese

Der Investigativreporter Marcus Bensmann war bei „Kerstin Griese trifft …“ und berichtete vor einem großen Publikum über das rechtsextreme Netzwerk, das die Correctiv-Recherchen aufgedeckt haben. „Diese Recherchen haben etwas ausgelöst, denn wir lassen uns unsere Demokratie nicht kaputt machen“, sagt die Abgeordnete Kerstin Griese mit Blick auf die vielen Demonstrationen. mehr »

Kerstin Griese trifft … Ophelia Nick

Nick

Am Dienstag, 5. März 2024, um 18 Uhr heißt es „Kerstin Griese trifft … Ophelia Nick“ in der AWO Wülfrath, Schulstraße 13. Die Wülfratherin Nick gehört den Grünen an und ist Parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft. mehr »

Soziale Gerechtigkeit und das Startchancen-Programm

2009 haben die Vereinten Nationen den Welttag der sozialen Gerechtigkeit erstmals ausgerufen. „Soziale Ungerechtigkeit hat viele Gesichter: Vermögens- und Einkommensunterschiede, Zugang zum Gesundheitswesen, politische Teilhabe“, sagt Kerstin Griese. mehr »

85 Jahre Kindertransport nach Großbritannien

Griese, Lichtwitz

Eine besondere Geschichte verbindet mich mit der aktuellen Ausstellung „I said ‘Auf Wiedersehen’ – 85 Jahre Kindertransport nach Großbritannien“ im Bundestag: der Name Lichtwitz. Gut, eigentlich verbindet er nicht mich, sondern meinen ehemaligen Mitarbeiter Jan mit der Ausstellung. mehr »

Bunt statt braun: Aufstand der Anständigen

„Wir zeigen die rote Karte“, hieß es in Ratingen, als zirka 2500 Menschen auf dem Platz vor St. Peter und Paul, den angrenzenden Straßen und dem Marktplatz zusammenkamen. „Es war eine sehr beeindruckende Kundgebung gegen die AfD“, sagte Kerstin Griese, die die von den Omas gegen rechts und der Bluna Connection initiierte Kundgebung mitorganisiert hatte. mehr »

We Remember

Wülfrath für Vielfalt, Toleranz und Demokratie

„Wülfrath zeigt Haltung!“ hießt der Aufruf, und der Sparkassenvorplatz war mit hunderten von Wülfratherinnen und Wülfrathern gefüllt. „Die Stadt hat ein beindruckendes Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Demokratie gesetzt“, sagte Kerstin Griese. mehr »

Malwettbewerb: Bundestags-Grußkarten zeichnen

Kerstin Griese ruft einen Malwettbewerb aus, an dem Kinder zwischen sechs und zehn Jahren mit Einzelbeiträgen oder ganze Grundschulklassen aus ihrem Wahlkreis teilnehmen können. „Die Kinder können den Bundestag oder ein selbst ausgesuchtes Motiv malen, das zum Thema Geburtstag passt“, sagt Griese. mehr »

Bundestag beschließt modernes Staatsangehörigkeitsrecht

„So: Während rechte Netzwerke widerwärtige Deportations-Pläne entwickeln, handeln wir und schaffen ein modernes Staatsangehörigkeitsrecht“, berichtet Kerstin Griese aus dem Bundestag. „Gut integrierte Menschen können künftig schon statt nach acht nach fünf Jahren den deutschen Pass erhalten, in besonderen Fällen sogar schon nach drei Jahren.“ mehr »

Shimon-Peres-Preis: Preisübergabe an zwei Projekte

Kerstin Griese hat in der Jury für den Shimon-Peres-Preis, der unter anderem auch Igor Levit, Brigitte Zypries, Daniel Donskoy und Andrea Kiewel angehören, über die diesjährige Auszeichnung mitentschieden. Jetzt wurden die Projekte „Finding Romi“ und „Woher kommt der Hass?“ in zwei parallelen Feierstunden im Außenministerium in Berlin und in der Residenz des deutschen Botschafters in Israel ausgezeichnet. mehr »

Der Schaustellerbund trifft sich in Düsseldorf

„Das Schaustellergewerbe mit seiner langen Tradition bereichert unsere Gesellschaft auf vielfältige Weise“, hat Kerstin Griese auf dem 73. Delegiertentag des Deutschen Schaustellerbundes in Düsseldorf gesagt. „Es ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur, sondern auch ein Wirtschaftsfaktor“. mehr »

AfD: in vielen Teilen offen rechtsextrem

Gruppenbild SPD-Fraktion

Scharfe Kritik äußert Kerstin Griese an dem jetzt bekanntgewordenen Geheimtreffen, bei dem es darum ging, über die „Remigration“ unerwünschter Menschen aus der Bundesrepublik zu sprechen. „‚Remigration‘ – das klingt nüchtern, meint die SPD-Abgeordnete, „doch dahinter verbergen sich verachtenswertes Gedankengut und blanker Rassismus.“ mehr »

Otto-Wels-Preis: Wettbewerb für junge Menschen

Kerstin Griese hat gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus der SPD-Fraktion den „Otto-Wels-Preis für Demokratie 2024“ ausgeschrieben. „Das diesjährige Thema des Ideenwettbewerbs lautet ‚Was tun wir gegen Rassismus und Antisemitismus, gegen Israelfeindlichkeit und Judenhass?‘“, erläutert die Bundestagabgeordnete. mehr »

Den sozialen Frieden und die Demokratie sichern

„Ganz besonders große Sorgen macht uns das Erstarken rechtsextremer Kräfte und populistischer Diskussionen“, sagte Kerstin Griese bei einem Gespräch mit der SPD Velbert. „Wie kann der Rechtsruck in der Gesellschaft verhindert werden?“ mehr »