Schlagwort: Mindestlohn

Mindestlohn: Klare Regeln verhindern Missbrauch

Seit dem 1. Januar 2015 gibt es den flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland. „Ich sehe keinen Änderungsbedarf bei einem Gesetz, das im Juli letzten Jahres mit sehr großer Mehrheit im Bundestag beschlossen worden ist und erst seit ein paar Wochen in Kraft ist“, äußerte sich Kerstin Griese gegenüber der Presse in Berlin. mehr »

Aufzeichungspflicht: Mindestlohn braucht Kontrolle

„Der Mindestlohn stößt bei den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Kreis Mettmann auf sehr hohe Akzeptanz“, weiß Kerstin Griese unter anderem aus Gesprächen mit Gewerkschaftern. „Voraussetzung dafür ist, dass er nicht unterlaufen werden kann.“ mehr »

Seit Jahresbeginn gilt der Mindestlohn

„Mit Beginn des neuen Jahres gilt der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde für 3,7 Millionen Beschäftigte bundesweit und zehntausende im Kreis Mettmann. Das ist ein historischer Meilenstein für unser Sozialsystem“, sagt Kerstin Griese, die als Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales an den Details des Gesetzes mitgearbeitet hat. mehr »

Jahresbilanz: Ausschuss für Arbeit und Soziales

„Im Jahr 2014 hat der Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales in 27 nichtöffentlichen Sitzungen und sieben öffentlichen Anhörungen wichtige Themen der Arbeitsmarkt-, Renten- Sozial- und Behindertenpolitik diskutiert“, zieht Kerstin Griese Bilanz. „Dabei haben wir neun Gesetze federführend beraten und beschlossen, allein sechs im ersten Halbjahr.“ mehr »

Kerstin Griese trifft … Reiner Hoffmann

Reiner Hoffmann, der seit Mai Vorsitzender des DGB ist, war Gast bei „Kerstin Griese trifft …“ im Forum Niederberg. „Sie hat mich schon vor meiner Wahl eingeladen“, verriet der aus Wuppertal kommende Gewerkschafter. Hoffmann erzählte, dass er 1972 in den SPD-Ortsverein von Johannes Rau eingetreten sei, der damals Oberbürgermeister seiner Heimatstadt war. mehr »

NRW-SPD: Landesparteitag in Köln

Hannelore Kraft ist mit 95 Prozent Ja-Stimmen erneut zur Vorsitzenden der NRW-SPD gewählt worden. Kerstin Griese hat nicht mehr für den Landesvorstand kandidiert, dem sie zwei Jahre lang angehört hat. mehr »

Riesengroße Mehrheit für das Mindestlohngesetz

„Das wird die größte Lohnerhöhung für viele Menschen sein, die sie je in ihrem Leben hatten“, sagte Kerstin Griese im Phoenix-Interview zum Mindestlohngesetz. „Wir werden das heute gemeinsam mit den Gewerkschaften feiern.“ mehr »

Bundestagsausschuss beschließt Mindestlohn

„Ich freue mich, dass der Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales den Mindestlohn einstimmig, bei Enthaltung der Linkspartei, beschlossen hat. Das ist ein großer Schritt für unseren Sozialstaat“, so die Ausschussvorsitzende Kerstin Griese. mehr »

Sachverständige begrüßen den Mindestlohn

„Der Mindestlohn von 8,50 Euro kommt ausnahmslos für jede Branche“, betonte Kerstin Griese im Anschluss an die große Expertenanhörung des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales. „Auch bei den Gemüsebauern, beim Zeitungsvertrieb, in der Systemgastronomie und im Taxigewerbe.“ mehr »

Parteitag der SPD im Kreis Mettmann

„Es wird keine Ausnahmen geben, 8,50 Euro Mindestlohn werden für alle gelten“, sagte Kerstin Griese auf dem Parteitag der SPD im Kreis Mettmann. Der Mindestlohn sorge für Ordnung auf dem Arbeitsmarkt, weil allein die Ankündigung für mehr tarifgebundene Unternehmen gesorgt habe. mehr »

Britischer Mindestlohn: Vorbild für Deutschland

„In Großbritannien funktioniert der Mindestlohn hervorragend“, fasst Kerstin Griese (SPD) ihre Eindrücke von zahlreichen Gesprächen in London zusammen. Alle Parteien, Arbeitgeber und Gewerkschaften seien sich in dieser Frage einig. mehr »

Bundestagsdebatte über den Mindestlohn

Kerstin Griese hat in der Plenardebatte des Bundestages deutlich gemacht, dass das Mindestlohngesetz „eine Haltelinie nach unten“ beschreibe und gleichzeitig die Tarifautonomie stärke. Mehr Branchen als bisher schlössen Tarifverträge ab und diese könnten einfacher allgemeinverbindlich erklärt werden, erläuterte die Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales. mehr »

1. Mai 2014 – Tag der Arbeit

„Endlich gibt es am 1. Mai wieder etwas zu feiern“, sagt die SPD-Kreisvorsitzende Kerstin Griese. „Im Kreis Mettmann werden etwa 50.000 Menschen von dem von der SPD durchgesetzten Mindestlohn profitieren. Und dies bedeutet gleichzeitig einen Schub für viele Löhne, denn das Tarifniveau wird insgesamt steigen.“ Durch regelmäßige Kontakte mit den Gewerkschaften sowie Betriebs- und Personalräten im Kreis Mettmann weiß Griese, welche Forderungen die Arbeitnehmervertreter und -vertreterinnen haben. mehr »