Autor: Harald Schrapers

Trauer um Erhard Eppler

EpplerKerstin Griese und Wolfgang Thierse haben in einem Nachruf dem überzeugten Sozialdemokraten und engagierten Christen Erhard Eppler gedacht, der im Alter von 92 Jahren gestorben ist. „Wir sind dankbar für Begegnungen mit Erhard Eppler, die stets von großer Wärme, von seinen klugen Analysen und politischer Weitsicht geprägt waren.“ » AK ChristInnen in der SPD

Arbeits- und Sozialministerium: „Die Gesetzesfabrik“

BMASDas Erste hat die „Produkte aus der rasanten arbeits- und sozialpolitischen Gesetzesfabrikation im Hause Heil“ zusammengestellt und festgestellt, dass in vermutlich keinem anderen Ressort so viel bewegt wurde. „Von einem Gesetz für bessere Löhne in der Pflege oder zum Schutz von Paketboten über ein Gesetz zur Vermögensschonung pflegender Angehöriger zu Maßnahmen für die bessere Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und diversen Schritten, damit die Sozialämter bei Hartz-IV-Empfängern nicht zu kleinlich Wohnungsgrößen prüfen oder Sanktionen aussprechen“ seien weitere Vorhaben in Arbeit. » tagesschau

Bundesrat: Mehr Schutz für Paketboten

Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese (SPD) hat in einer Rede vor dem Bundesrat dafür plädiert, das Paketboten-Schutz-Gesetz noch vor dem Weihnachtsgeschäft zu verabschieden. „Der Boom in der Paketbranche darf nicht zu Lasten der Beschäftigten gehen − und auch nicht zu Lasten der Unternehmen, die sich gesetzeskonform verhalten.“ mehr »

Kerstin Griese trifft … Lamya Kaddor

Kaddor, Griese

Lamya Kaddor engagiert sich für ein liberales Islamverständnis und eine pluralistische Gesellschaft. Bei „Kerstin Griese trifft …“ in Heiligenhaus erzählte sie über ihr Leben, ihre Arbeit als Religionslehrerin und von ihren Forschungen zur Islamfeindlichkeit. mehr »

Pflege: Angehörigen-Entlastungsgesetz im Bundestag


„Im Pflegefall wird das Sozialamt künftig erst dann auf das Einkommen von unterhaltsverpflichteten Kindern zurückgreifen, wenn das individuelle Jahreseinkommen über 100.000 Euro liegt“, kündigte Kerstin Griese an. Damit würden die Kinder von pflegebedürftigen Eltern entlastet, die zumeist mitten im Arbeitsleben stehen und oftmals eigene Kinder großziehen. mehr »

Zehn Gewinnerinnen und Gewinner einer Berlinreise

„In welches Land ist Willy Brandt 1933 geflohen, um der Verfolgung durch die Nazis zu entgehen?“, lautete die Frage des Gewinnspiels auf kerstin-griese.de. „Norwegen“ ist die korrekte Lösung, und nahezu alle der 275 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wussten die Antwort. mehr »

NRW-SPD: Zusammenhalt zwischen Generationen

Kerstin Griese hat auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf betont, dass die gesetzliche Rentenversicherung das Fundament einer stabilen Alterssicherung sei. „Wenn zusätzliche Vorsorge, dann betriebliche“, zeigte sie ein ergänzendes Element auf. mehr »

Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg: Besuch in Berlin

45 Schülerinnen und Schüler des Ratinger Adam-Josef-Cüppers-Berufskollegs trafen Kerstin Griese im Bundestag und diskutierten mit ihr über Schulpolitik und die Zukunft der Bildung. Dabei sprach sich die SPD-Abgeordnete für kostenlose Kitas und mehr Studienplätze für Lehrerinnen und Lehrer aus. mehr »

Geschichte und Erinnerungskultur in Berlin

Parak, Griese, Nachama

Kerstin Griese hatte zur Tagung „Geschichte und Erinnerungskultur“ eingeladen, zu der 40 Fachleute und geschichtsinteressierte Bürgerinnen und Bürger aus Ratingen und der niederbergischen Region nach Berlin gereist waren. In einer Diskussionsrunde im Bundestag erinnerte Professor Andreas Nachama an die Anfänge der von ihm geleiteten „Topographie des Terrors“. mehr »

Digitale Arbeitswelt: SAP in Ratingen

SAP

„Hier herrscht eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre“, zeigte sich Kerstin Griese bei einer Besichtigung der SAP-Niederlassung in Ratingen begeistert. Dort wechseln sich offene und geschlossene Arbeitsbereiche mit Schreibtischen, schallgeschütze Sitzgelegenheiten zum Telefonieren sowie Räume mit Sofas und Sesseln ab. mehr »

SommerTOUR 5. Etappe: Tischlerei, Park, Kita

In der Tischlerei

Am letzten Tag der Sommertour reiste Kerstin Griese noch einmal quer durch ihren Wahlkreis. Sie startete bei der Tischlerei Kicinski in Wülfrath, und dann ging es via Poensgenpark in Ratingen bis zur Velberter Kita Bartelskamp. mehr »

SommerTOUR 4. Etappe: WFB, Straka, Inwestment

Puky-Montage

Bei den WFB-Werkstätten in Ratingen, in der Menschen mit Behinderungen beschäftigt sind, startete Kerstin Griese ihre vierte Touretappe. Weiter ging es zu Straka 3D Lasertechnik in Neviges und zum Inwestment-Projekt in Ratingen-West. mehr »

SommerTOUR 1. Etappe: Igelsbrucher Hof

Besuch auf dem Bauernhof

Ihre 16. Sommertour startete Kerstin Griese auf dem Igelsbrucher Hof in Neviges, wo sie von Martin Mühlinghaus und dem Vorsitzenden der Kreisbauerschaft, Martin Dahlmann, begrüßt wurde. Ein Rundgang über den Hof zeigte, welche Möglichkeiten die Digitalisierung in der Landwirtschaft eröffnet. mehr »