Futurale: Filmfestival Arbeiten 4.0 in Düsseldorf

ik-ben-aliceAm Sonntag, 9. Oktober 2016, um 16:30 Uhr zeigt die Futurale im Düsseldorfer Bambi den Dokumentarfilm „Ik ben Alice“. Im Anschluss diskutiert Kerstin Griese mit Thomas Jander (Dasa Arbeitswelt Ausstellung) und dem Pflegeexperten Gunnar Peeters zum Thema „Künstliche Empathie – Pflegeroboter als Antwort auf den demografischen Wandel?“ » Futurale

Bundestag debattiert über Kinderarmut

„Was können wir tun, damit alle Kinder gute Chancen haben, damit alle Kinder gleiche Chancen haben?“ Kerstin Griese hat in der Plenardebatte des Bundestages gefordert, die Ursachen von Kinderarmut in den Blick zu nehmen. mehr »

Religionsfreiheit ist weltweit bedroht

„Wo gegen das Recht auf Religionsfreiheit verstoßen wird, ist es meist um alle Menschenrechte schlecht bestellt, vor allem um das Recht auf Meinungsfreiheit“, stellt Kerstin Griese fest. Der von der Bundesregierung vorgelegte Bericht über die Religions- und Weltanschauungsfreiheit zeichne ein differenziertes Bild über die Verletzung dieses elementaren Menschenrechts. mehr »

Keine Religion muss sich verstecken

Tagesspiegel„Unser Religionsverfassungsrecht ist aufnahmefähig für die Vielfalt der Religionen, denn es gilt für alle Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften gleichermaßen, nicht nur für die christlichen Kirchen“, schreibt Kerstin Griese. „Die Erfahrung der Kirchen im interreligiösen Dialog können der Gesellschaft helfen, Flüchtlinge zu integrieren.“ » Tagesspiegel

Bund fördert Homberger Orgel mit 68.000 Euro

Kerstin Griese freut sich sehr, dass die Homberger Christuskirche 68.000 Euro aus dem Orgelsanierungsprogramm des Bundes erhält. „Das ist exakt der Betrag, den die evangelische Gemeinde beantragt hatte“, sagte Griese nach der entscheidenden Sitzung des Haushaltsausschusses im Bundestag. mehr »

Besuch in Ratinger Flüchtlingsunterkunft

Flüchtlingsunterkunft

Kerstin Griese hat auf Einladung der Ehrenamtlichen die Flüchtlingsunterkunft in der Josef-Schappe-Straße in Ratingen besucht. Dort leben seit Dezember fast 300 Menschen, die zumeist aus dem Krieg in Syrien geflohen sind. mehr »

Erneut aufgestellt: Kandidatin für Niederberg/Ratingen

Kerstin Griese

Kerstin Griese ist erneut als SPD-Bundestagskandidatin aufgestellt worden. Sie wurde auf der SPD-Mitgliederversammlung mit 89 Stimmen von 101 Stimmen (88,1 Prozent) gewählt, während ihr Gegenkandidat Dirk Brixius auf 12 Stimmen (11,9 Prozent) kam. mehr »

Kerstin Griese trifft … Christina Kampmann

Kampmann Griese

Landesfamilienministerin Christina Kampmann war Gesprächspartnerin beim traditionsreichen Polit-Talk „Kerstin Griese trifft …“ im Ratinger Bürgerhaus. Kampmann sei Jahrgang 1980 und damit die jüngste Ministerin in NRW, stellte Kerstin Griese ihren Gast vor. mehr »

Die Wahl an der Ostsee und die Zugewinne der AfD

Viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern hätten sehr diffuse Ängste vor etwas, was es bei ihnen eigentlich gar nicht gibt, stellt Kerstin Griese fest, den Islam zum Beispiel. „Hinzu kommt ein brauner Bodensatz aggressiver Fremdenfeindlichkeit und rassistischer Einstellungen, der bisher bei der rechtsextremen NPD seine politische Heimat hatte.“ » HuffPost

Besuch im Diakonie-Altenzentrum Haus Salem

Haus Salem Philosophenweg

Kerstin Griese und Hilde Mattheis, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, haben das Haus Salem besucht, um sich dort über neue Entwicklungen in der Pflege zu informieren. Das Altenzentrum der Kaiserswerther Diakonie ist der einzige Anbieter einer Tagespflege in Ratingen, erfuhren die beiden Bundestagsabgeordneten. mehr »

Langenberger Schülerinnen und Schüler im Bundestag

Gymnasium LangenbergKerstin Griese sieht im europaweiten Erstarken von Rechtsaußenparteien eine Bedrohung. „Die Rechtspopulisten argumentieren nur mit Emotionen, nicht mit Fakten“, sagte sie bei einem Besuch des 12er Sowi-Kurses des Gymnasiums Langenberg im Bundestag. » WAZ

Niederbergischer Schüleraustausch mit Israel

SchülerausstauschDas Geschwister-Scholl-Gymnasium in Velbert und das Gymnasium Wülfrath laden seit einigen Jahren Jugendliche aus der Region Be’er Tuvia ein, in Familien der hiesigen Schüler zu leben. „Der Austausch zwischen jungen Menschen ist wichtig, denn wer sich kennt, versteht sich besser“, sagte Kerstin Griese bei einem Besuch der 70-köpfigen deutsch-israelischen Schülergruppe in Berlin. » taeglich.me

Kerstin Griese trifft … Hilde Mattheis

Mattheis Griese

Hilde Mattheis, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, hat sich bei „Kerstin Griese trifft …“ für eine tiefgreifende Verbesserung der Pflege ausgesprochen. Ein wichtiger Schritt, für den sich die SPD nachdrücklich eingesetzt habe, seien die im nächsten Jahr in Kraft tretenden Neuregelungen zur Pflegestärkung. mehr »

Lockerung des Zölibats und Frauenordination

„Ich finde es gut, dass das Zentralkomitee der deutschen Katholiken in der Frage des Zölibates eine selbstbewusste Haltung gegenüber Rom einnimmt“, und auch bei der Frauenordination gibt es aus Kerstin Grieses Sicht Handlungsbedarf. „Wer von den islamischen Moscheevereinen und Verbänden verlangt, sich intern nach den Prinzipien unseres Grundgesetzes zu organisieren, darf auch bei der katholischen Kirche Veränderungen einfordern“, sagte sie der » RP. » epd

SkF: Wohnungslosenhilfe und Beschäftigungsförderung

SkF Möbelkammer

Kerstin Griese, Staatssekretärin Anette Kramme und SPD-Ratsfraktionschef Christian Wiglow haben die Räume der Ratinger Wohnungslosenhilfe besucht. Sie haben sich einen Eindruck von der erfolgreichen Sanierung der Fachberatungsstelle des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) und der fast abgeschlossenen Renovierung der Apartments verschafft. mehr »