SPD: Dialog auf dem Ratinger Marktplatz

Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans und die örtliche Abgeordnete Kerstin Griese waren im Rahmen der Dialogtour der Bundestagsfraktion auf dem Ratinger Marktplatz. „Die SPD hat in dieser Wahlperiode viele gute Dinge im Bundestag erreicht“, sagte Griese. mehr »

Bundestag stimmt dem Lieferkettengesetz zu

Das Lieferkettengesetz sei ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Kinder- und Sklavenarbeit, stellt Kerstin Griese fest. „Damit müssen Unternehmen dafür sorgen, dass bei der Produktion ihrer Waren Menschenrechte und Unweltstandards eingehalten werden.“

SPD-Dialogtour: Gekommen, um zu hören

Am Montag, 14. Juni, gastiert von 12:30 bis 14:00 Uhr die Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion auf dem Ratinger Marktplatz. Die Abgeordnete Kerstin Griese wird im Gespräch mit dem SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und dem Publikum eine Bilanz der zu Ende gehenden Legislaturperiode ziehen.

428.000 Euro für einen neuen Park in Ratingen

Kerstin Griese freut sich, dass die Bundesregierung 428.000 Euro nach Ratingen gibt, damit dort eine neue Grünfläche entstehen kann. „Es ist schön, dass sich mein Einsatz gelohnt hat“, sagt die Sozialstaatssekretärin. mehr »

Arbeitnehmervertreter aus dem Kreis Mettmann

„Sozialer Zusammenhalt braucht starke Sozialpartner“ war der Titel der SPD-Betriebsrätekonferenz, zu der Kerstin Griese auch Matthias Stephany (Personalrat der Sparkasse HRV) und Martin Vogel (Betriebsratsvorsitzender der Stadtwerke Ratingen) eingeladen hat. „Die Coronakrise hat neue Herausforderungen für die Beschäftigten mit sich gebracht“, meinte die Abgeordnete Griese. mehr »

Kerstin Griese trifft … Thomas Kutschaty

Kutschaty, Griese

Entsetzt zeigten sich Kerstin Griese und NRW-Oppositionsführer Thomas Kutschaty wegen des Betrugs bei den Corona-Schnelltests. „Es fing mit der Maskenaffäre bei der Union an“, sagte Kutschaty bei „Kerstin Griese trifft …“. mehr »

Kerstin Griese trifft … Rolf Mützenich

Griese, Mützenich

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich begrüßte bei „Kerstin Griese trifft …“ die Ankündigung von Frank-Walter Steinmeier, weiterhin Bundespräsident bleiben zu wollen. „Steinmeier war in der Pandemie den Menschen zugewandt.“ mehr »

Menschenrechte entlang der globalen Lieferketten

Lieferkettengesetz

Kerstin Griese (SPD) freut sich über den Durchbruch beim Lieferkettengesetz. Die Ratinger Arbeits-Staatssekretärin hat in den letzten Wochen viele Stunden verhandelt, damit die Große Koalition das Gesetz nun gemeinsam im Bundestag beschließen kann. mehr »

Olaf Scholz: 2,5 Milliarden Euro für die Kultur

„Die Bundesregierung möchte nach der langen Zeit der Pandemie Kulturveranstaltungen wieder möglich machen“, teilt die SPD-Abgeordnete Kerstin Griese mit. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) stellt dafür einen Sonderfonds im Umfang von 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung. mehr »

Bundesregierung zeichnet Ratinger Buchhandlung aus

Kerstin Griese gratuliert der Altstadt-Buchhandlung, die für den von der Bundesregierung verliehenen Deutschen Buchhandlungspreis 2021 nominiert ist. „Das ist eine tolle Auszeichnung für die dort stattfindende Arbeit mit dem Kulturgut Buch.“ mehr »

Fördermittel für Villa in Velbert-Langenberg

„Der Bund wird die Sanierung der Villa Sonnenschein mit 66.000 Euro unterstützen“, freut sich die Parlamentarische Staatssekretärin Kerstin Griese darüber, dass Velbert von dem diesjährigen Denkmalschutzprogramm profitiert. Sie hatte sich bei ihrer Kollegin, der Kultur-Staatsministerin Monika Grütters, erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Villa die beantragte Fördersumme erhält. mehr »

Härtefallfonds: Alterssicherung für jüdische Zuwanderer

Um die Alterssicherung jüdischer Kontingentflüchtlinge zu verbessern, befürwortet Kerstin Griese eine Einmalzahlung, deren Höhe noch offen ist. „In dem Entwurf für Eckpunkte, den die Bundesregierung abgestimmt hat und den wir zurzeit mit den Ländern diskutieren, steht dort die Zahl X, weil das davon abhängt, wie viel die Länder bereit sind zu zahlen“, sagte sie im Gespräch mit dem » Deutschlandfunk .

Antisemitismus und Israelhass können wir nicht tolerieren

Kerstin Griese hat in einer Bundestagsrede klargestellt, dass Deutschland das Existenzrecht Israels ohne Bedingungen unterstützt und der Terror der Hamas durch nichts zu rechtfertigen sei. Sie betonte, dass der Antisemitismus und der Israelhass, der sich auf deutschen Straßen, nicht toleriert werden kann. mehr »

Kerstin Griese trifft … Michelle Müntefering

Griese, Müntefering

Staatsministerin Michelle Müntefering ist im Außenministerium für die internationale Kulturpolitik zuständig und war bei „Kerstin Griese trifft …“ im Videotalk zu Gast. „Was kann Kulturpolitik tun, damit Menschen nicht mit Waffen aufeinander losgehen?“, fragte Kerstin Griese, die genauso wie Michelle Müntefering wegen der Raketenangriffe der Hamas auf Israel in Sorge ist. mehr »