73 Millionen Euro Coronahilfe an 225 Unternehmen

73 Millionen Euro hat die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an Unternehmen in Ratingen und der niederbergischen Region ausgezahlt. Das zeige, wie wichtig die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) auf den Weg gebrachten Coronahilfen sind, sagt Kerstin Griese.

„Zirka 225 Betriebe aus meinem Wahlkreis haben die Kredite zur Investitionsfinanzierung oder als Liquiditätshilfe in Anspruch genommen. Kleinen und mittleren Unternehmen werden dabei Zinssätze ab einem Prozent eingeräumt.“

Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin im Arbeitsministerium, ist froh, dass mit dem bereits am 23. März angelaufenen KfW-Hilfspaket vielen Jobs erhalten werden konnten. „Die SPD hat dafür gesorgt, dass die Bundesregierung entschlossen und konsequent gehandelt hat.“ Neben dem Sofort- und Kredithilfen des Finanzministers habe insbesondere die vom Arbeitsministerium erreichte massive Ausweitung der Kurzarbeit die Menschen vor Entlassungen bewahrt.