Juniorwahl 2021: Demokratie erleben

Kerstin Griese freut sich, dass sich das Geschwister-Scholl-Gymnasium Velbert als eine der ersten Schulen für die Juniorwahl 2021 angemeldet hat, bei der es um das Üben und Erleben von Demokratie geht. „Ich hoffe, dass noch viel mehr Schulen aus Ratingen und den niederbergischen Städten dazu kommen.“

Juniorwahl» juniorwahl.de

Anlass der vom Bundestag, von Familienministerin Franziska Giffey (SPD) und der Bundeszentrale für politische Bildung geförderten Initiative ist die anstehende Bundestagswahl. „Alle beteiligten Schülerinnen und Schüler gehen selbst zur Urne, proben die Wahl und erfahren ihr Ergebnis am 26. September, zeitgleich mit der Bundestagswahl“, erläutert Griese die Juniorwahl. „Bevor aber gewählt wird, wird im Unterricht über die Demokratie gesprochen. Dazu wird ein umfangreiches Unterrichtspaket mit Büchern und Videos kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auch Wahlurnen, Kabinen und die korrekten Stimmzettel unseres Wahlkreises gehören zu dem Paket, das an die teilnehmenden Schulen geschickt wird“, sagt Kerstin Griese.

Gerne ist Kerstin Griese bereit, mit Schülerinnen und Schülern über die politischen Themen, die sie interessieren, zu sprechen. Erst in der letzten Woche hat sie mit der 10. Jahrgangsstufe der Christlichen Gesamtschule Bleibergquelle Velbert von ihrer Arbeit als Abgeordnete berichtet. Während die eine Hälfte der Schülerinnen und Schüler in der Schule an der sehr lebhaften Diskussion teilgenommen hatte, waren die andere Hälfte und Kerstin Griese per Video zugeschaltet. Themen der Debatte waren Corona, die Situation in der Schule, die Stimmung im Bundestag seit dem Einzug der AfD, Grieses Einsatz für Menschen mit Behinderungen, der Alltag als Abgeordnete und die Rücktritte von Unionspolitikern im Zuge der Maskenbeschaffung.