357.000 Euro für Ratinger Weizsäcker-Gymnasium

Die Bundesregierung fördert das Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium mit 357.000 Euro, hat die SPD-Abgeordnete Kerstin Griese von Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) erfahren. „Das Geld wird in moderne Klimaschutztechnik investiert“, erläutert Griese das Projekt.

„Im Rahmen der Gebäudesanierung wird die Lüftungsanlage nachgerüstet. Die Klassenräume erhalt 60 dezentrale Lüftungsgeräte und die Naturwissenschaft zwei zentrale Zu- und Abluftanlage.“ Griese freut sich, dass diese Fördermittel im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative nach Ratingen kommen. „Ich bin mit Svenja Schulze einer Meinung, dass wir mehr Anstrengungen unternehmen müssen, innovative Ansätze und Konzepte zum Klimaschutz aktiv umzusetzen.“

Im digitalen Gespräch mit dem Jugendrat der Stadt Ratingen hatte Griese kurz zuvor erfahren, dass mangelnde Lüftungsgeräte angesichts der Corona-Pandemie ein großes Problem an den Ratinger Schulen sind. Umso mehr freut sie sich über die gute Nachricht, dass jetzt bei der Sanierung des Gymnasiums an nachhaltige und gute Lüftung gedacht worden ist und dass dies mit Bundesmitteln finanziert werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.