Frank-Walter Steinmeier ist Bundespräsident

„Er wird ein großartiger Präsident sein“, freute sich Kerstin Griese nach der Wahl von Frank-Walter Steinmeier. Die Ratinger SPD-Abgeordnete hat als Mitglied der Bundesversammlung „mit großer Überzeugung“ für den vormaligen Außenminister gestimmt.

Kerstin Griese MdB, Manfred Krick MdL und Elisabeth Müller-Witt: Die Kreis-Mettmann-SPD war dreimal auf der Bundesversammlung vertreten.

„Er steht in der Tradition von Johannes Rau und Gustav Heinemann, die als Sozialdemokraten und überzeugte evangelische Christen dieses Amt nachhaltig geprägt haben.“ Steinmeier genieße mit Recht große Anerkennung über alle Parteigrenzen hinweg.

„Die Wahl von Frank-Walter Steinmeier ist auch ein Zeichen gegen die Trumps dieser Welt“, so Kerstin Griese, „gegen Vereinfachung, Lüge und Rechtspopulismus“. Deswegen sei es erfreulich, dass der neue Bundespräsident mit einer so breiten Mehrheit gewählt wurde, sagte sie, nachdem im Reichstagsgebäude die Entscheidung verkündet worden war.

Kerstin Griese dankte dem scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck für seine hervorragende Arbeit. „Seine Tätigkeit an der Spitze unseres Staates wird in sehr guter Erinnerung bleiben“, ist die Bundestagsabgeordnete überzeugt. „Es war gut, dass die SPD vor fünf Jahren unbeirrt an dem Vorschlag Joachim Gauck festgehalten hat“, so Griese, „trotz des langanhaltenden Widerstands der CDU/CSU und der Bundeskanzlerin“. Ganz ähnlich sei es mit Frank-Walter Steinmeier, der „aus parteitaktischen Gründen“ zunächst auf Ablehnung bei der Union stieß. „Dabei war völlig klar, dass Frank-Walter Steinmeier die mit Abstand höchste Zustimmung in der Bevölkerung genießt. Er hat als Außenminister unermüdlich und mit viel Geschick unser Land repräsentiert, dies wird er auch als Bundespräsident so machen“, unterstreicht Griese. Sie hat insbesondere in Fragen des Verhältnisses zwischen Israel und Palästina oft und eng mit Steinmeier zusammengearbeitet. Außerdem kennen sich beide aus ihrer Tätigkeit in der Evangelischen Kirche, wo sich Steinmeier im Präsidium des Kirchentages engagiert. In der ökumenischen Morgenandacht, die vor der Bundesversammlung in der Hedwigs-Kathedrale stattfand, hat Griese eine der Fürbitten gehalten.