Schlagwort: Schule

Kerstin Griese liest vor: Wir Kinder aus Bullerb├╝

ÔÇ×Wir Kinder aus Bullerb├╝ÔÇť hei├čt das Buch, das Kerstin Griese am bundesweiten Vorlesetag mitgebracht hat. Zuerst warteten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der zweiten Klassen der Ratinger Minoritenschule auf die Bundestagsabgeordnete, anschlie├čend las Griese in der W├╝lfrather Lindenschule vor. mehr »

Niederbergischer Sch├╝leraustausch mit Israel

Sch├╝lerausstauschDas Geschwister-Scholl-Gymnasium in Velbert und das Gymnasium W├╝lfrath laden seit einigen Jahren Jugendliche aus der Region BeÔÇÖer Tuvia ein, in Familien der hiesigen Sch├╝ler zu leben. ÔÇ×Der Austausch zwischen jungen Menschen ist wichtig, denn wer sich kennt, versteht sich besserÔÇť, sagte Kerstin Griese bei einem Besuch der 70-k├Âpfigen deutsch-israelischen Sch├╝lergruppe in Berlin. ┬╗ taeglich.me

Martin-Luther-King-Gesamtschule im Bundestag

Unz├Ąhlige Fragen str├Âmten Kerstin Griese entgegen, als sie die Klassen 10.4 und 10.5 der Martin-Luther-King-Gesamtschule aus Ratingen-West empfing. ÔÇ×So ein gro├čes Interesse habe ich selten erlebtÔÇť, sagte Kerstin Griese nach dem einst├╝ndigen Gespr├Ąch, in dem sie vom Nahostkonflikt bis zum transatlantischen Handelsabkommen zu den unterschiedlichsten Themen Auskunft gab. mehr »

Politik-AG in einer Heiligenhauser Grundschule

Kerstin Griese hat die Politik-AG der Grundschule an der Schulstra├če in Heiligenhaus besucht. Es war eine Schulstunde, die viel zu schnell vorbei war, denn die 13 Dritt- und Viertkl├Ąssler hatten so viele Fragen. mehr »

Verfassungsgericht st├Ąrkt Umgang mit religi├Âser Vielfalt

ÔÇ×Das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Unzul├Ąssigkeit eines pauschalen Kopftuchverbots an Schulen bildet die gesellschaftliche Realit├Ąt abÔÇť, stellt Kerstin Griese fest. Die SPD-Kirchenbeauftragte findet es richtig, dass die religi├Âse Vielfalt mit diesem Urteil gest├Ąrkt wird und die Voraussetzungen f├╝r muslimische Lehrerinnen und Lehrer verbessert werden. mehr »

Hardenbergschule aus Neviges im Bundestag

Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der 9. und 10. Klasse der Nevigeser Hardenbergschule besuchten auf Einladung von Kerstin Griese (SPD) den Deutschen Bundestag. Die 47 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler und f├╝nf Lehrkr├Ąfte der Klassen 10a, 10b und 9a nahmen zun├Ąchst an einer Plenardebatte zum Thema ÔÇ×eingetragene LebenspartnerschaftenÔÇť teil. mehr »

Unterst├╝tzung f├╝r den Start ins Berufsleben

Die Velberter F├Ârderschule In den Birken und die Ratinger Elsa-Brandstr├Âm-Schule werden in das ESF-Bundesprogramm zur Berufseinstiegsbegleitung aufgenommen, teilt Kerstin Griese mit. ÔÇ×Damit wollen wir dazu beitragen, dass ein erfolgreicher Einstieg ins Berufsleben auch f├╝r leistungsschw├Ąchere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler gelingen kann.ÔÇť mehr »

Vorlesetag in der Stadtteilbibliothek Ratingen-West

Mucksm├Ąuschenstill war die Klasse 2a der Ratinger Karl-Arnold-Grundschule, als ihr Kerstin Griese in der Stadtteilbibliothek West ein Buch vorlas. Die Bundestagsabgeordnete hatte f├╝r den bundesweiten Vorlesetag ÔÇ×King-Kong, das GeheimschweinÔÇť der Autorin Kirsten Boie ausgew├Ąhlt. mehr »

K├Ąthe-Kollwitz-Schule zu Gast bei Kerstin Griese

Eine 10. Klasse der K├Ąthe-Kollwitz-Schule aus Ratingen besuchte die Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese (SPD). Die interessierten Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler┬áerkundigten sich nach dem Alltag der Abgeordneten und der konkreten Arbeit im Ausschuss f├╝r Arbeit und Soziales, dessen Vorsitzende Griese ist. mehr »

Gymnasium W├╝lfrath zu Gast im Bundestag

Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der 11. Jahrgangsstufe des Gymnasiums W├╝lfrath haben auf Einladung von Kerstin Griese den Bundestag besucht. In einem Gespr├Ąch mit der Abgeordneten interessierten sie sich f├╝r den konkreten Tagesablauf der Abgeordneten, die T├Ątigkeiten und Termine in Berlin und im Wahlkreis. mehr »

BILDUNG

Jedes Kind hat ein Recht auf gleich gute Bildungschancen, unabh├Ąngig vom Geldbeutel und Schulabschluss seiner Eltern. mehr »

KINDER

Ich setze mich daf├╝r ein, dass wir ein kinderfreundlicheres Land werden. Kinder und ihre Rechte sollten im Mittelpunkt der Politik stehen. mehr »