Kerstin Griese im WDR TV

Soziales Engagement muss freiwillig bleiben

Kerstin Griese lehnt die CDU-Forderung ab, eine allgemeine Dienstpflicht einzuführen. „Der Staat sollte in der Pflicht sein, jedem Jugendlichen eine Chance zu geben“, spricht sich Kerstin Griese in der WDR Lokalzeit für eine Stärkung der Freiwilligendienste aus.

» WDR Lokalzeit Bergisches Land: Kompakt

Allen jungen Menschen solle ein Platz in einem Freiwilligendienst angeboten werden, so Griese in einem Pressestatement, „in der sozialen Arbeit, im ökologischen Engagement, der Kultur oder im internationalen Bereich“.

Es wäre gut, wenn dies bereits in der Schule geschieht und die Jugendlichen darauf vorbereitet werden. „Soziales Engagement muss freiwillig bleiben“, erläutert die SPD-Abgeordnete ihren Vorstoß, nicht die Jugendlichen, sondern den Staat in die Pflicht zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.