WDR Lokalzeit: Engagiert für soziale Gerechtigkeit

„Für ihren Wahlkreis möchte sie die Grundlagen schaffen für bezahlbaren Wohnraum und vor allem sichere Arbeitsplätze“, berichtet der WDR im Wahlcheck 2017 über Kerstin Griese. „Ich engagiere mich besonders für soziale Gerechtigkeit“, betont die SPD-Abgeordnete.

» WDR Lokalzeit: Wahlcheck 2017

Vieles von dem, was sie im Bundestag als Ausschussvorsitzende für Arbeit und Soziales gemacht habe, sei vor Ort als Erfolg sichtbar. „Zum Beispiel die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns“, sagt Griese der Lokalzeit aus Düsseldorf. „Aber das reicht noch nicht aus. Wir brauchen mehr, wir brauchen gute Jobs.“

Sie weist auf den Strukturwandel im niederbergischen Raum hin, wo viele Arbeitsplätze verloren gegangen sind. „Deswegen ist es mir so wichtig, gute Arbeit zu schaffen, sichere Arbeitsplätze, die Tarifbindung zu stärken und auch mit den Gewerkschaften zusammenzuarbeiten“, so Kerstin Griese.