Schlagwort: Migration

Kerstin Griese trifft … Doris Schröder-Köpf

Die Migrationsexpertin Doris Schröder-Köpf (SPD) war zu Gast bei „Kerstin Griese trifft …“ in der niederbergischen Diakonie. Griese und Schröder-Köpf waren sich darin einig, dass Deutschland den Flüchtlingszustrom bewältigen kann, trotz Kritik an der anfänglichen Planlosigkeit der Bundeskanzlerin. mehr »

Berufsorientierung für Flüchtlinge und Zuwanderer

„Schrittwechsel“ heißt ein Modellprojekt des Velberter Bildungszentrums Wipa, das die Lücke zwischen Integrationskurs und berufsbezogenem Sprachkurs füllt. Kerstin Griese hat es sich gemeinsam mit Raimund Becker, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, angeschaut. mehr »

Dialogpapier: Wir sind Einwanderungsgesellschaft

#NeuesMiteinander heißt eine Projektgruppe der SPD-Fraktion, die sich mit der Frage beschäftigt hat, wie Deutschland ein offenes Land bleibt, in dem die Menschen nicht nebeneinander, sondern miteinander zusammen leben. Nachfolgendes Papier bildet den Auftakt für den Dialog. mehr »

Gewerkschaften und BDA für Freizügigkeit in Europa

Der gemeinsame Aufruf von Arbeitgebern und Gewerkschaften nach einer besseren Willkommenskultur beziehe sich auf eine populistisch ausgeuferte Debatte, sagte Kerstin Griese. „Und deshalb ist es so wichtig, dass diese Stimme der Vernunft sagt, wir brauchen Zuwanderung, wir brauchen Arbeitskräfte. Aber ich sage ganz klar: Sie kommen nicht nur als Arbeitskräfte, hier kommen Menschen mit ihren Familien.“

Freizügigkeit innerhalb Europas ist ein hohes Gut

„Die populistisch geschürten Ängste vor einer Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien sind unbegründet“, ärgert sich Kerstin Griese über die Stimmungsmache der CSU. „Die Freizügigkeit innerhalb Europas ist ein hohes Gut“, betont die SPD-Sozialpolitikerin. „Menschen aus Rumänien und Bulgarien, die nach Deutschland kommen, sind überproportional häufig in Arbeit und zahlen ihre Steuern und Sozialabgaben.“ mehr »

„Can’t be silent“ – Flüchtlinge machen Musik

Einen Tag, bevor die ersten acht Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien in Ratingen eintreffen, hat die Caritas im dortigen Kinocenter den Film „Can‘t be silent“ gezeigt. Martin Sahler, Leiter der Abteilung Integration der Caritas, begrüßte Kerstin Griese als Schirmherrin der Filmvorführung. mehr »

EU muss die Rechte der Flüchtlinge wahren

Kerstin Griese fordert, dass die EU im nächsten Jahr endlich in wirksames System zur Rettung von Flüchtlingen aus Seenot aufbaut. „Es muss vermieden werden, dass alljährlich hunderte Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken.“ mehr »

Europa braucht eine humane Flüchtlingspolitik

Das soziale Europa ist unser Ziel, „und dazu passt nicht, dass Menschen ertrinken, die nach Europa wollen“, hat Kerstin Griese in einer Rede auf dem SPD-Parteitag gesagt. Die Abgeordnete hat Innenminister Friedrich (CSU) vorgeworfen, „mit kaltem Herzen, mit Abwehr und Ignoranz“ auf die Migration zu regieren. mehr »

MIGRATION

Fast jeder fünfte Mensch in Deutschland hat einen „Migrationshintergrund“. Bei den unter Fünfjährigen ist es jedes dritte Kind. mehr »

Kerstin Griese trifft … Sebastian Edathy

Sebastian Edathy war zu Gast in Ratingen bei „Kerstin Griese trifft …“, um über die unzähligen Pannen bei der Aufklärung der NSU-Morde und den mangelnden Informationsaustausch zwischen den Strafverfolgungsbehörden zu berichten. Zwar seien meistens keine Rechtsverstöße festgestellt worden, so der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses, aber es habe aber eine „Ermittlung mit Scheuklappen“ gegeben. mehr »

Rechtspopulistische Stimmungsmache

Die SPD-Abgeordnete Kerstin Griese wirft Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) vor, um Wählerstimmen am rechten Rand zu buhlen. „Mit seinen hetzerischen Äußerungen gegen bulgarische und rumänische Roma versucht er, an uralte Ressentiments anzuknüpfen. Seine Drohung, diese EU-Migranten ,ohne großes Federlesen‘ wieder rauszuschmeißen, ist schäbig“, betont Griese. mehr »