Schlagwort: Geschichte

Führung durch die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Im Rahmen des Sommerprogramms der ‪‎Ratinger SPD hat Kerstin Griese die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf besucht. „Das war mir ein besonderes Anliegen, denn die Gedenkstätte habe ich mit aufgebaut und von 1987 bis 2000 dort mit viel Herzblut gearbeitet.“ mehr »

Buchvorstellung: Vater, Mutter, Stasi

„Mich hat das Buch sehr bewegt“, sagte Kerstin Griese bei der Vorstellung des Buches „Vater, Mutter, Stasi“ von Angela Marquardt. Auf einer Veranstaltung des Netzwerks Berlin sprach Griese mit Roland Jahn, dem Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde, und Marquardt über deren Lebensgeschichte. mehr »

Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf wiedereröffnet

In der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf wurde die neue Dauerausstellung über Kindheit und Jugend im Nationalsozialismus eröffnet. „Ein bewegender und schöner Tag“, sagte Kerstin Griese, die dort 13 Jahre lang als studentische und wissenschaftliche Mitarbeiterin gearbeitet hatte. mehr »

Otto-Wels-Preis: Kreativwettbewerb zum Thema Israel

Kerstin Griese hat gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus der SPD-Fraktion einen Kreativwettbewerb zum Thema Israel ausgeschrieben. „Vor 50 Jahren haben Deutschland und Israel offiziell diplomatische Beziehungen aufgenommen“, weist sie auf den Anlass des Wettbewerbs hin, der sich an Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren richtet. mehr »

Holocaust-Gedenktag: Lernen aus der Geschichte

Als ich mit 16 Jahren im Rahmen der evangelischen Jugendarbeit zum ersten Mal in der Gedenkstätte des KZ Auschwitz war, hat mich das für das ganze Leben geprägt. Ich war erschüttert.
Von den Menschen, die grausam ermordet wurden, waren nur noch Haare, Brillen oder ihre Koffer zu sehen. mehr »

Berlinreise auf Einladung von Kerstin Griese

Strahlender Sonnenschein begrüßte in Berlin die Gewinnerinnen und Gewinner einer Informationsreise an den Arbeitsort der SPD-Bundestagsabgeordneten Kerstin Griese. Die aus Niederberg und Ratingen kommenden Mitreisenden waren von dem umfangreichen Programm begeistert. mehr »

150 Jahre SPD und das Verhältnis zu den Kirchen

„150 Jahre sind für eine Kirche eine kurze Zeitspanne, für eine Partei eine sehr lange“, sagte Industriepfarrer Jürgen Widera zu Beginn der Diskussionsveranstaltung des „Laboratoriums“ des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitwelt und des Arbeitskreises (AK) SPD und Kirchen Niederrhein. mehr »

GESCHICHTE

Ich habe an der Heinrich-Heine-Universität Geschichte studiert und als Historikerin in der Düsseldorfer Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus gearbeitet. mehr »

LESEN

Lesen gehört zu meinem Leben, ist entspannend und macht Spaß. mehr »

150 Jahre SPD: Deutschlandfest in Berlin

Mit einem großen Fest in Berlin feierte die SPD ihren 150-jährigen Geburtstag, darunter waren auch 100 SPD-Freundinnen und Freunde aus dem Kreis Mettmann. Insgesamt 500.000 Besucherinnen und Besucher kamen in die Hauptstadt, um den Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück bei seiner Rede zu hören und an Konzerten von den Prinzen, Nena, Roland Kaiser und anderen Künstlerinnen und Künstlern auf der großen Bühne vor dem Brandenburger Tor teilzunehmen. mehr »

150 Jahre Sozialdemokratie im Kreis Mettmann

150 Jahre Sozialdemokratie feierten die SPD-Ortsvereine des Kreises Mettmann in der Kreisstadt. „Es sind die Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, die die SPD nie verändern musste“, beschrieb Kerstin Griese das Kernelement der 150-jährigen Geschichte. mehr »

150 Jahre SPD im Kreis Mettmann

Natürlich seien eineinhalb Jahrhunderte SPD-Geschichte auch eineinhalb Jahrhunderte Demokratiegeschichte, sagt Kerstin Griese. Otto Wels, Willy Brandt, Philipp Scheidemann, all das seien Namen, die untrennbar mit der deutschen Demokratie verbunden sind. Daran erinnern will die SPD im Kreis Mettmann am Sonntag, 13. Juli, mit einem großen Bürgerfest auf dem Rathausplatz an der Neanderstraße 85. » RP