Schlagwort: Flüchtlinge

Bundestagsdebatte: Meilenstein Integrationsgesetz

„Integration ist ein Prozess auf Gegenseitigkeit“, hat Kerstin Griese in der Bundestagsdebatte gesagt. „Wir erwarten die Bereitschaft zur Integration, wir bieten aber auch Möglichkeiten zur Integration an“, so die Sozialausschussvorsitzende. mehr »

Persönliche Erklärung: Sichere Herkunftsstaaten

Die Ausweitung der Einstufung von Ländern als sichere Herkunftsstaaten sehe ich grundsätzlich als problematisch an. Unser Asylrecht beruht auf dem individuellen Grundrecht auf Asyl, das eine Einzelfallprüfung zwingend verlangt. mehr »

Integration: Arbeitsagentur zeichnet positives Bild

Ein ausreichendes Sprachniveau sei Grundvoraussetzung für den Zugang zu Ausbildung und Arbeit, sagte Detlef Scheele, Vorstandsmitglied der Arbeitsagentur, im Bundestagsarbeitsausschuss. „Deshalb haben wir im Bundestag deutlich mehr Mittel für die Jobcenter bewilligt“, so Kerstin Griese. mehr »

Teilhabe: Integration in den Arbeitsmarkt

„Integration gelingt zuallererst am Arbeitsplatz“, sagte Kerstin Griese bei der Vorstellung des Jahresgutachtens des Sachverständigenrates (SVR) für Migration und Integration. „Viele Götter, ein Staat: Religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland“ lautet die Überschrift des Gutachtens. mehr »

Kirchen: Die christliche Lobby

„Jede Kirchengemeinde ist aktiv in der Flüchtlingsarbeit, alle Sozialverbände sind engagiert in der Arbeit für Flüchtlinge“, sagte Kerstin Griese im Gespräch mit dem Deutschlandfunk. Das Recht, zur Flüchtlingspolitik Stellung zu beziehen, ergebe sich nicht zuletzt aus den konkreten Erfahrungen der Kirchen. » DLF Audio

Bund und Land lassen die Kommunen nicht im Stich

„Der Bundestag hat für das Jahr 2016 bereits 7,5 Milliarden Euro zusätzlich für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt“, sagt Kerstin Griese. Für das Jahr 2017 seien weitere zusätzliche Ausgaben geplant, so Griese, „eine Milliarde Euro mehr für Sprach- und Integrationskurse, 1,3 Milliarden Euro mehr für sozialen Wohnungsbau und 450 Millionen Euro mehr für Kindertagesstätten.“ » elisabeth-mueller-witt.de

Die Kirchen als Sprachrohr der Flüchtlinge

Es sei legitim, dass Kirchen in gewisser Weise einseitig sind, sagte Kerstin Griese dem Deutschlandfunk. „Diese Einseitigkeit ist auch für die Gesellschaft unverzichtbar, denn wir brauchen gesellschaftlich relevante Organisationen, die sich so klar und einseitig auf die Seite der Schwachen, auf die Seite der Flüchtlinge stellen.“ » DLF Audio

Bundestagsdebatte: Arbeitsmarktpolitik für Flüchtlinge

„Was können wir praktisch tun, um Flüchtlinge in Arbeit zu integrieren?“, hat Kerstin Griese in einer Bundestagsrede gefragt. Ihre Antwort hieß, dass diese schnell die deutsche Sprache lernen und schnell Zugang zu Ausbildung und Arbeit bekommen. mehr »

GLW Velbert: Integration in den Arbeitsmarkt

Kerstin Griese und Anette Kramme, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesarbeitsministerium, haben sich über die Arbeit der Velberter Gemeinschaftslehrwerkstatt (GLW) informiert. „Wir haben in der letzten Woche mit der assistierten Ausbildung begonnen“, sagte Ausbildungsleiter Volker Knipping. mehr »

Persönliche Erklärung zum Asylpaket II

Angesichts der großen Zahl der Flüchtlinge, die zu uns kommen, ist es mir wichtig, den vielen Ehrenamtlichen sehr herzlich zu danken, die sich vor Ort engagieren, Flüchtlinge willkommen heißen, Kleidung spenden, Essen ausgeben, sie medizinisch versorgen, mit den Kindern spielen, Sprachkurse anbieten, sie zu Ämtern begleiten und vieles mehr. Dieser Dank gilt auch denjenigen in kommunalen Ämtern, bei Wohlfahrtsverbänden, Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen, die sich unermüdlich einsetzen, um gute Bedingungen für die zu uns geflohenen Menschen zu schaffen. mehr »

SPD-Abgeordnete empfangen 160 Flüchtlingshelfer

„Ich möchte Ihnen, die diesem Land ein anderes Gesicht gegeben haben, herzlich danken“, sagte Peer Steinbrück den Flüchtlingshelferinnen und -helfern aus dem Kreis Mettmann. Gemeinsam mit Kerstin Griese hatte er zu einem Empfang nach Mettmann eingeladen und etwa 160 zumeist ehrenamtliche engagierte Bürgerinnen und Bürger waren gekommen. mehr »

Flüchtlinge: Entlastung durch Stichtagsregelung?

„Es wäre sicherlich gut gewesen, wenn wir bereits Mitte letzten Jahres über eine Stichtagsregelung nachgedacht hätten“, sagte Kerstin Griese dem Handelsblatt. Altkanzler Gerhard Schröder hatte einen entsprechenden Vorschlag zur Aufnahme der Flüchtlinge gemacht. mehr »

Rat der EKD: Für eine Integration der Zufluchtsuchenden

Rat der EKD„Natürlich haben wir uns ausführlich mit der Situation der ‪Flüchtlinge‬ in ‪Europa‬ beschäftigt und dazu klare Worte beschlossen“, berichtet Kerstin Griese von der EKD-Ratssitzung im nordfriesischen Breklum. „Geben wir die Empathie auf, geben wir die Menschlichkeit auf“, heißt es in der einstimmig verabschiedeten Stellungnahme. » EKD