Schlagwort: evangelisch

Rat der EKD: Für eine Integration der Zufluchtsuchenden

Rat der EKD„Natürlich haben wir uns ausführlich mit der Situation der ‪Flüchtlinge‬ in ‪Europa‬ beschäftigt und dazu klare Worte beschlossen“, berichtet Kerstin Griese von der EKD-Ratssitzung im nordfriesischen Breklum. „Geben wir die Empathie auf, geben wir die Menschlichkeit auf“, heißt es in der einstimmig verabschiedeten Stellungnahme. » EKD

Kerstin Griese trifft … Nikolaus Schneider

„Die Entscheidung, dem Syrien-Mandat zuzustimmen, ist mir sehr schwer gefallen, sagte Kerstin Griese, die direkt von der Bundestagsabstimmung in Berlin nach Velbert gereist war. Sie hatte den evangelischen Kirchenmann Nikolaus Schneider zu „Kerstin Griese trifft …“ eingeladen. mehr »

Neu im Rat der EKD: Kerstin Griese

Kerstin Griese ist neues Mitglied im 15-köpfigen Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die 48-jährige Ratingerin wurde auf der in Bremen tagenden Synode mit 109 von 138 Stimmen (79 Prozent) bereits im dritten Wahlgang gewählt. mehr »

chrismon-Interview: Achtung vor dem Leben

„Wir wollen Menschen davor schützen, sich rechtfertigen zu müssen, dass sie leben wollen“, sagt Kerstin Griese. Im Interview mit chrismon stellt sie den von ihr gemeinsam mit Abgeordneten aus allen Parteien verfassten Gesetzentwurf vor. mehr »

Kandidatur für den Rat der EKD

Der Ratswahlausschuss der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) schlägt Kerstin Griese zur Kandidatur vor. Für den 15-köpfige EKD-Rat stehen 23 Personen zur Wahl, die auf der Synode im November stattfindet. » EKiR

Fünf Tage Evangelischer Kirchentag in Stuttgart

„Das große Thema des Stuttgarter Kirchentages waren die Krisen in der Welt und die Flüchtlinge.“ Das stellt Kerstin Griese zum Abschluss des von zehntausenden Christinnen und Christen besuchten Glaubenstreffens fest, auf dem sie an vielen Diskussionen, Treffen und Gesprächen teilnahm. mehr »

Kirchentag in Stuttgart: Damit wir klug werden

Kerstin Griese hat in Stuttgart den Empfang der SPD anlässlich des Kirchentages eröffnet und ihn als „Gelegenheit zum Gespräch, zum Austausch, zum Kraft tanken für Körper und Seele“ bezeichnet. „Damit wir klug werden – das ist ein guter Auftrag für Politik und Kirchen, für alle in der Gesellschaft.“ mehr »

Ratingen: Kundgebung für ein offenes Miteinander

„Völlig begeistert und total überwältigt“ zeigte sich Kerstin Griese auf der Ratinger Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit. „5.000 (!) Menschen haben für ein friedliches Miteinander demonstriert, initiiert von den Kirchen, unterstützt von der Moscheegemeinde, den Aleviten, dem Jüdischen Verein, den BürgermeisterInnen und allen Parteien im Stadtrat“, schrieb sie auf Facebook. mehr »

EKD wählt Bedford-Strohm zum Ratsvorsitzenden

Heinrich Bedford-Strohm ist an die Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt worden. „Das ist eine erstklassige Wahl“, freut sich Kerstin Griese, die ihn als Synodale selbst mitwählen durfte. Die Ratingerin gehört seit 2003 der Synode, dem evangelischen Kirchenparlament, an. mehr »

Vertragen sich Politik und Glaube?

Kanzelrede „Macht vs. Nächstenliebe. Vertragen sich Politik und Glaube?“ – gehalten in der Reihe „Glaube. Macht. Politik“ am Reformationstag 2014 in der Langenfelder Lutherkirche. mehr »

Kerstin Griese trifft … Manfred Rekowski

Manfred Rekowski, Präses der Rheinischen Landeskirche, war Gast bei „Kerstin Griese trifft …“ in Velbert. „Dass der Glaube immer auch eine politische Dimension hat, ist unstreitig“, sagte Manfred Rekowski. Der Glaube sei Lebensbegleitung, und er habe zu tun mit dieser Welt, mit Gerechtigkeit und Frieden. „Der Glaube ist nicht nur fürs Herz. Politik und Kirche ist nicht trennbar. Wir mischen uns ein“, wies Pfarrer Rekowski auf die Flüchtlingsfrage und auf die Problematik der Armut hin. mehr »