Schlagwort: Bundestagswahl

Kerstin Griese: Die Kampagne war nicht modern

Das Ergebnis der Bundestagswahl ist eine schwere und bittere Niederlage für die SPD. Wir haben es nicht vermocht, in ausreichendem Umfang die Bürgerinnen und Bürger zu überzeugen, dass es mit der SPD eine politische Alternative zur Union gibt. mehr »

Heute ist Wahltag: Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit

Von 8 bis 18 Uhr sind am heutigen Sonntag die Wahllokale geöffnet. Sichere Arbeit, höhere Löhne, gleiche Chancen für alle Kinder sowie das Engagement für Toleranz und gegen rechts sind die Themen, die Kerstin Griese im nächsten Bundestag in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen möchte.

Wahlziele auf dem Bierdeckel: mehr Gerechtigkeit

Die WAZ hat Kerstin Griese gebeten, ihre Wahlziele auf einem Bierdeckel zu notieren. Von „gute und sichere Arbeit“ über „Bildungschancen verbessern“, „sichere Renten“, „Familien unterstützen“ und „Investitionen in die Zukunft“ bis hin zu „Demokratie und Toleranz“ reichen die sechs Forderungen, die die Bundestagsabgeordnete für die Wahl am Sonntag hervorheben möchte.

Oft hört Kerstin Griese: „Ich kenne Sie“

„Ich kenne Sie“, hört Kerstin Griese oft, wenn sie in diesen Tagen an Infoständen, in Wohnzimmergesprächen oder auf Marktplätzen unterwegs ist. „Das freut mich immer sehr“, sagt die Abgeordnete, „denn auch in den sozialen Medien gibt es vorwiegend Zustimmung, aber leider auch einige Anfeindungen“. mehr »

Kerstin Griese überzeugt bei den Podiumsdiskussionen

„Wären das Debattierwettbewerbe – Griese würde viele gewinnen“, schreibt das Ratinger Wochenblatt über die vielen Podiumsdiskussion, an denen die Bundestagskandidaten des Wahlkreises teilnehmen. „Ihre Botschaft: Von den üppigen Früchten des lang anhaltenden wirtschaftlichen Erfolgs muss mehr bei den kleinen Leuten ankommen.“ » Wochenblatt

WDR Lokalzeit: Berufliche Bildung stärken

„Ich will, dass Bildung gebührenfrei ist, von der Kita bis zum Meisterbrief bis zur Universität“, hat Kerstin Griese im Gespräch mit der WDR Lokalzeit betont. Sie möchte erreichen, dass der Bund viel mehr in die Schulen, Berufsschulen, Kitas und Hochschulen investiert. » WDR

Kerstin Griese: Die wichtigen Zukunftsaufgaben anpacken

„Im Grunde beackert die Ratingerin, die den Dreiklang ,sozial, engagiert, kompetent‘ als ihre persönlichen Stärken herauskehrt, mit Arbeit, Soziales und Bildung seit Jahren ganz klassische, ursozialdemokratische Themen“, stellt die WAZ fest. „Es müssen ganz viele wichtige Zukunftsaufgaben angepackt werden“, so Kerstin Griese. » WAZ

„Politbattle“ – Podiumsdiskussion in Ratingen

„Ich bin dafür das Kooperationsverbot abzuschaffen“, forderte Kerstin Griese mehr Zuständigkeiten des Bundes in der Bildungspolitik. Berlin solle die Möglichkeit haben, in die Schulen zu investieren, sagte sie beim „Politbattle“ des Jugendrates Ratingen. mehr »

Kerstin Griese trifft … Martin Schulz

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Saal, als Martin Schulz zu „Kerstin Griese trifft …“ nach Velbert kam – „erstaunlich für eine Veranstaltung in der Mittagszeit“ kommentierte die WAZ. Der Kanzlerkandidat wurde mit riesigem Beifall begrüßt, als er sich gemeinsam mit Kerstin Griese durch viele Fotografen zu den zwei roten Sesseln auf der Bühne drängelte. mehr »

Rheinische Post: Das ist Kerstin Griese

„Wie häufig Kerstin Griese im Flieger in all den Jahren die Strecke zwischen Berlin und ihren Wahlkreis bereits zurückgelegt hat, dürfte nicht mehr zu zählen sein“, schreibt die Rheinische Post. „Es gibt etwa 22 Sitzungswochen pro Jahr; und jedes Wochenende fliegt die Ratingerin zurück nach Hause.“ » RP

Kerstin Griese trifft … Thomas Oppermann

Thomas Oppermann, SPD-Fraktionschef, hat bei „Kerstin Griese trifft …“ im vollbesetzten Saal des Relexa-Hotels mehr Investitionen in die Bildung verlangt. „Wir wollen nicht, dass die Herkunft oder Postleitzahl über die Bildungschancen entscheiden.“ mehr »