SPD-Parteitag in Leipzig bedankt sich bei Peer Steinbrück

Stehenden Beifall erhielt der Hildener Bundestagsabgeordnete Peer Steinbrück auf dem SPD-Bundesparteitag. Steinbrück dankte der Partei für ihre Unterstützung. Kerstin Griese erhofft sich vom Parteitag eine ehrliche Aufarbeitung des enttäuschenden Wahlergebnisses.

Die Parteitagsdelegierten aus dem Kreis Mettmann, Apostolos Tsalastras, Holger Lachmann  und Kerstin Griese sowie Kreisgeschäftsführer Peter Zwilling.

Die Parteitagsdelegierten aus dem Kreis Mettmann, Apostolos Tsalastras, Holger Lachmann und Kerstin Griese sowie Kreisgeschäftsführer Peter Zwilling.

„Gleichzeitig brauchen wir den Blick nach vorne, denn die SPD will die Politik menschlicher und gerechter gestalten. Darum geht es uns auch in den Verhandlungen über eine neue Regierung“, so die SPD-Kreisvorsitzende.

Im Gespräch mit Radio Neandertal zeigte sich Kerstin Griese unzufrieden über den Verlauf der Koalitionsverhandlungen. Sie erlebe in den Gesprächen ein starkes Zögern von Seiten der Union, wichtige SPD-Anliegen zu beschließen.

Gespräch am Rande des Parteitages: mit dem palästinensischen Politiker Mustafa Barghuthi (rechts).

Gespräch am Rande des Parteitages: mit dem palästinensischen Politiker Mustafa Barghuthi (rechts).

„Die SPD wird ihre Positionen gegenüber der Union weiter selbstbewusst vertreten.“ Dieses klare Signal gehe vom Bundesparteitag in Leipzig aus, sagte Griese.