SPD-Konferenz: Wülfrather Betriebsräte in Berlin

Rund 300 Betriebs- und Personalräte aus ganz Deutschland nahmen an einer Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion teil, um über eine Stärkung der Arbeitnehmerrechte zu diskutieren. Die niederbergische Abgeordnete Kerstin Griese hatte Kadir Bicerik und Michael Wielek vom Knorr-Bremse-Betriebsrat eingeladen und sich am Rande der Konferenz im SPD-Fraktionssaal mit ihnen unterhalten.

Im Fraktionssaal

Michael Wielek, Kerstin Griese MdB, Kadir Bicerik.

„Als Politikerin brauche ich die Erfahrung der Arbeitnehmervertretungen aus der Praxis“, so Griese. „Die Betriebsräte wiederum brauchen uns, damit wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gesetzlich den Rücken stärken.“ Michael Wielek stimmte Griese zu und sagte: „Die Betriebsrätekonferenz ist für uns von großem Wert, um Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und vor allen Dingen sich gegenseitig zu motivieren, nicht aufzugeben.“ Kadir Bicerik berichtete von den Schwierigkeiten, mit denen der Wülfrather Automobilzulieferer konfrontiert ist: „Der Standort kämpft mit einer drohenden Schließung, viele Arbeitsplätze gehen damit verloren.“ Bicerik forderte, dass gehandelt werden muss: „Politik und Gesellschaft müssen einen Systemwechsel schaffen – hin zu mehr Solidarität.“

Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin im Arbeitsministerium, sprach sich für den Erhalt der Arbeitsplätze aus und forderte eine Stärkung der Mitbestimmung. Auch Arbeitsminister Hubertus Heil hat auf der Konferenz zu den Betriebsräten gesprochen. „Wir wollen eine Grundrente, die ihren Namen verdient und Menschen nicht zu Bittstellern macht“, unterstrich er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.