Rechtsanspruch auf Betreuung unter Dreijähriger

Kerstin Griese und Volker Münchow zeigen sich optimistisch, dass der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem ersten Geburtstag in NRW gewährleistet werden kann. „Die von SPD-Landesfamilienministerin Ute Schäfer vorgelegten Zahlen stimmen positiv“, stellt die Bundestagsabgeordnete Griese fest.

„NRW steigert die Zahl der Betreuungsplätze innerhalb von nur einem Jahr um sage und schreibe 24 Prozent.“ Velberts Landtagsabgeordneter Volker Münchow ergänzt: „Nachdem sich die inzwischen abgewählte CDU-FDP-Landesregierung auf den Bundesmitteln des ehemaligen Finanzministers Peer Steinbrück ausgeruht und keinerlei eigene Mittel investiert hat, ist Rot-Grün eine großartige Aufholjagd gelungen.“

Ab dem 1. August stehe landesweit für jedes dritte unter dreijährige Kind ein Betreuungsplatz bereit, heißt es in der Stellungnahme der beiden SPD-Abgeordneten. Damit sei das angestrebte 33-Prozent-Ziel punktgenau erreicht.