Gastfamilie für Amerikanerin gesucht

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) sucht im Wahlkreis der Abgeordneten Kerstin Griese eine Gastfamilie für die 18-jährige Myaah Hayes. Sie ist eine von 350 US-Amerikanerinnen und Amerikanern, die mit einem Stipendium des Bundestages und des US-Kongresses nach Deutschland kommen werden.

Myaah HayesDie Highschool-Absolventin Myaah Hayes kommt aus Norfolk in Virginia. „Ich liebe Musik und spiele Klavier, Geige und Gitarre – mein liebstes Instrument ist aber das Cello“, sagt sie. „Außerdem bin ich seit drei Jahren im Orchester meiner Schule. Ich besuche auch gerne Konzerte und lerne sehr gerne neue Sprachen. Ich habe schon einige Psychologie-Kurse belegt und möchte Kinderpsychologin werden“, stellt sich Hayes vor. „Ich freue mich sehr darauf, ein Jahr mit einer netten Gastfamilie zu verbringen. Ich erhoffe mir, dass ich mein Wissen über Deutschland erweitern kann. Außerdem wünsche ich mir, viele Erfahrungen zu sammeln und neue Freundschaften entstehen zu lassen.“

Myaah Hayes wird nach ihrer Ankunft in Deutschland zunächst an einem siebenwöchigen intensiven Sprachausbildungs- und Orientierungsseminar teilnehmen. Danach besucht sie etwa vier Monate eine deutsche Schule und absolviert anschließend einige Praktika.

Eine Gastfamilie wird ab Ende August für fünf oder zehn Monate gesucht. Interessierte Gastfamilien (auch Alleinerziehnde) aus Ratingen oder dem niederbergischen Raum bekommen bei der vom Bundestag beauftragten Austauschorganisation Open Door International nähere Informationen: Telefon 0151 24073566 oder » www.opendoorinternational.de.