Luftqualität verbessern und Fahrverbote verhindern

Kerstin Griese (SPD) ist optimistisch, dass es auch nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes zu keinen Fahrverboten im Kreis Mettmann kommen wird. „Nach vorläufigen Zahlen des Umweltbundesamtes wurde 2017 auch in Langenfeld und Mettmann der Stickstoffdioxid-Grenzwert unterschritten“, berichtet Kerstin Griese. mehr »

NS-Opfer: Anerkennung der ehemaligen KZ-Häftlinge

Der Bundestag soll die von der SS „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ genannten ehemaligen KZ-Häftlinge als Opfer des Nationalsozialismus anerkennen, fordert eine von Professor Frank Nonnenmacher initiierte Petition. Kerstin Griese unterstützt seinen Appell, die „vergessenen“ NS-Opfer zu würdigen, als Erstunterzeichnerin. » change.org

Die Entscheidung der Essener Tafel macht fassungslos

„Bei der Hilfe für Bedürftige darf nicht nach Herkunft unterschieden werden“, kritisierte Kerstin Griese die Essener Tafel mit deutlichen Worten. „Auf ,Geschubse und Gedrängel ohne Rücksicht auf die Oma in der Schlange‘ mit dem pauschalen Ausschluss nichtdeutscher Hilfesuchender zu reagieren, ist eine nicht akzeptable Diskriminierung, die an Rassismus grenzt“, sagte sie dem » epd.

Koalitionsvertrag: 70 Prozent SPD, 30 Prozent Union

„Die komplette Abschaffung der willkürlichen Befristungen ist mit der CDU/CSU nicht machbar“, bedauert Kerstin Griese ein Ergebnis der Koalitionsverhandlungen. „Aber: künftig dürfen zirka 400.000 Jobs weniger befristet werden, weil die Befristung in Betrieben mit mehr als 75 Beschäftigten drastisch eingeschränkt wird.“ mehr »

Teilhabeberatungsstelle für Ratingen

Ratingen bekommt eine unabhängige Teilhabeberatungsstelle, hat Kerstin Griese (SPD) aus dem Bundessozialministerium erfahren. Der Verein zur Förderung der Inklusion – Vibra e.V. – wird einer der ersten Standorte eines Beratungsnetzwerks für Menschen mit Behinderungen. mehr »

Griese begrüßt Abschluss der Koalitionsverhandlungen

„Die SPD wird den Koalitionsvertrag jetzt eingehend beraten“, sagt Kerstin Griese nach dem Abschluss der Beratungen mit der CDU/CSU. „Ich bin davon überzeugt, dass wir das beste rausgeholt haben“, unterstreicht das SPD-Bundesvorstandsmitglied. mehr »

SPD Kreis Mettmann: 144 Neumitglieder

144 Parteieintritte verzeichnet der SPD-Kreisverband Mettmann seit Januar dieses Jahres und zählt damit insgesamt 2221 Mitglieder. „Es ist ein Riesenerfolg, dass die SPD wieder so attraktiv ist und man dazugehören möchte“, freut sich Kerstin Griese über den Zustrom. mehr »

Koalitionsverhandlungen: Gute Ergebnisse bei der Rente

„In Sachen Rente haben wir sehr gute Ergebnisse bei den Koalitionsverhandlungen erzielt“, stellt Kerstin Griese fest. Sie gehört der von Andrea Nahles und Bremens Bürgermeister Carsten Sieling geleiteten Verhandlungsdelegation an, die für den Bereich Arbeit, Soziales und Rente zuständig ist. mehr »

Lage der SPD ist ziemlich schwierig, aber auch interessant

Ein Praktikumsbericht von Jonathan Weduwen

Nach zwei Jahren Politik-Leistungskurs und längerem großen Interesse am politischen Geschehen wollte ich die freie Zeit nach dem Abi nutzen, um einen besseren Einblick in die Politik zu bekommen. Dafür kann ich mir keine bessere Möglichkeit vorstellen, als das vierwöchige Praktikum im Büro von Kerstin Griese, das ich im Januar absolvierte. mehr »

Persönliche Erklärung zum Familiennachzug

Am 25.2.2016 hat der Deutsche Bundestag im „Asylpaket II“ den Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte für zwei Jahre ausgesetzt. Schon damals konnte ich der Regelung nur mit großen Bedenken zustimmen. mehr »

Kerstin Griese bleibt Ausschussvorsitzende

Kerstin Griese (SPD) ist erneut zur Vorsitzenden des einflussreichen Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales gewählt worden. Er ist mit 46 Mitgliedern der zweitgrößte Ausschuss des Parlaments und kann auf den mit Abstand größten Anteil des Bundeshaushalts zurückgreifen. mehr »

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

„Jede Schule sollte den Besuch einer Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus in ihr Programm aufnehmen, dies sollte auch Teil der Lehrpläne der Bundesländer sein“, sagte Kerstin Griese der Frankfurter Rundschau. Die Historikerin rät aber von einem „Zwang“ oder einer „Pflicht“ ab, weil man so das Bewusstsein junger Menschen nicht erreichen könne. » FR

Parteitag: Mehrheitlich pro Koalitionsverhandlungen

Die Delegierten des Kreises Mettmann haben auf dem SPD-Bundesparteitag mehrheitlich dem Antrag zugestimmt, in Koalitionsverhandlungen einzutreten und dabei in den Bereichen Arbeit, Flüchtlinge und Gesundheit für klare sozialdemokratische Akzente zu sorgen. „Das Abstimmungsergebnis spiegelt die Breite und den Ernst der Diskussion ab, die die SPD in der vergangenen Woche geführt hat“, sagt Kerstin Griese. mehr »