Plakat der SPD: Bienensterben ist kein Honigschlecken

Kerstin Griese: Bienensterben stoppen!

„Ohne Bienen gibt es weder Obst noch Gemüse“, sagt die SPD-Abgeordnete Kerstin Griese. Sie verlangt deshalb mehr Schutz für die Bienen und unterstützt das von Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) vorgelegte „Aktionsprogramm Insektenschutz“.

Als erstes müsse der Einsatz von Glyphosat und von sogenannten Neonics verboten werden, fordert Griese. „Das Bienensterben muss gestoppt werden, und gleichzeitig müssen wir unsere Pflanzenvielfalt erhalten.“ Insekten seien für die Bestäubung von Pflanzen, für Nährstoffkreisläufe und als natürliche Schädlingsbekämpfer unverzichtbar, sagt Kerstin Griese.

„42 Prozent aller Insektenarten sind gefährdet oder bereits ausgestorben. Dieser Trend muss umgedreht werden.“ Die übermäßige Verwendung von Pestiziden, die Industrialisierung der Landwirtschaft, die Lichtverschmutzung in den Städten und der Verlust vieler Blühpflanzen seien ursächlich für das Insektensterben, beklagt Griese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.