Kategorie: Themen

Tagung: Reformation heißt, die Welt zu hinterfragen

Die SPD-Bundestagsfraktion lädt in Kooperation mit dem AK Christinnen und Christen in der SPD zu einer Tagung ein, bei der über die heutige Bedeutung der Reformation diskutiert wird. „Unser Menschenbild, unser Verständnis von Freiheit, Gewissen und Verantwortung sind durch die Umbrüche der Reformationszeit geprägt“, heißt es in der Einladung. » SPD-Fraktion

Red Hand Day gegen die Rekrutierung von Kindern

„Mit meinem roten Händeabdruck habe ich heute ‚Nein‘ gesagt“, so Kerstin Griese, „gegen den Missbrauch von Kindern als Soldatinnen und Soldaten“. Auf Einladung der Kinderkommission des Bundestages war die Red-Hand-Day-Initiative im Parlament. mehr »

2. März 2017, 19 Uhr: Muslime in Deutschland

Der Gesprächskreis Kirche und Politik trifft sich am Donnerstag, 2. März 2017, um 19 Uhr im Velberter Willy-Brandt-Zentrum, Schlossstraße 2. Das Thema der Diskussionsrunde, zu der die Abgeordnete Kerstin Griese einlädt, lautet „Muslime in Deutschland“. mehr »

Muslime in Deutschland: Dialog im Bundestag

„Unser Ziel ist, mit Muslimen, die zum allergrößten Teil friedlich in Deutschland leben, ins Gespräch zu kommen“, sagte Kerstin Griese im Bundestag. Die SPD-Fraktion hatte zu der Dialogkonferenz „Muslime in Deutschland“ eingeladen. mehr »

Otto-Wels-Preis: Kreativwettbewerb zum Thema Europa

Kerstin Griese hat gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus der SPD-Fraktion den Kreativwettbewerb „Zukunft Europa(s)“ ausgeschrieben. „Die Frage nach der Zukunft unseres Kontinents ist derzeit offener denn je“, begründet die Bundestagsabgeordnete das Thema des diesjährigen Otto-Wels-Preises. mehr »

Die Brückenbauerin – evangelische Kirche und SPD

„Protestantische Freiheit zieht sich bis heute in unser Verständnis von individueller Gewissensfreiheit“, sagt Kerstin Griese. Zur Erinnerung an die Reformation gehöre auch die kritische Auseinandersetzung mit „Luthers schlimmstem Antisemitismus“. » Parlament

Weihnachten: Seine Botschaft ist die der Nächstenliebe

„Nach einem Jahr mit schrecklichen Anschlägen weltweit und kurz vor Weihnachten auch in Deutschland ist uns besonders bewusst, wie wichtig das friedvolle Miteinander ist“, wünscht Kerstin Griese ein geruhsames und friedliches Fest. „Mögen diese Feiertage die Hoffnung für das neue Jahr stärken.“ mehr »

Religion im 500. Jahr der Reformation

Berliner Republik 6/16: Schicksalsjahr 2017Der Ablasshandel ist Geschichte, die großen religionspolitischen Herausforderungen betreffen nicht mehr die Verständigung zwischen Katholiken und Protestanten. Heute kommt es vor allem darauf an, den Islam in eine Gesellschaft zu integrieren, die ihrerseits immer säkularer und vielfältiger wird. » Berliner Republik

Rentenpolitik für alle Generationen

Kerstin Griese hält es für gefährlich, wenn auf Grundlage „grotesker Falschberechnungen“ behauptet wird, die Altersarmut werde sich vervielfachen. „Solche Meldungen untergraben jedes Vertrauen in den Sozialstaat, sorgen für Abstiegsängste und bereiten Populisten den Weg, denen Fakten egal sind“, schreibt sie in einem Beitrag für die » Huffington Post.

Umgangsmehrbedarf für Kinder von Alleinerziehenden

Die CDU habe sich für das Konzept eines Umgangsmehrbedarfs beim Hartz IV für Trennungskinder anfangs offen gezeigt, sagte Kerstin Griese. „Doch wie so häufig scheiterte es am Ende daran, dass Herr Schäuble kein Geld dafür bereitstellen wollte.“ » Welt

Bundesteilhabegesetz mit zahlreichen Verbesserungen

„Das vom Bundestag verabschiedete Teilhabegesetz bedeutet viele Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen“, ist Kerstin Griese überzeugt. „In mehreren Gesprächen mit Behindertenverbänden und insbesondere der Lebenshilfe des Kreises Mettmann sind mir viele konkrete Bitten genannt worden, das Gesetz zu ändern.“ mehr »

Rentendebatte im Deutschen Bundestag

Kerstin Griese hat in einer Bundestagsdebatte ein positives Bild der Rentenpolitik von Ministerin Andrea Nahles gezeichnet. „1950 haben noch sechs Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen Rentner finanziert, heute sind es drei, und 2030 werden es zwei sein“, mahnte sie eine verantwortungsvolle Politik an. mehr »

SPD setzt Verbesserungen bei der Rente durch

„Wir haben mit den Koalitionsbeschlüssen bei der Rente mehr durchgesetzt, als im Koalitionsvertrag vereinbart wurde“, lobt Kerstin Griese Sozialministerin Andrea Nahles. „Wir werden gezielt den Menschen helfen, die aus gesundheitlichen Gründen früher aus dem Erwerbsleben ausscheiden müssen.“ mehr »