Autor: Harald Schrapers

Kinder, Jugend und Bildung: Tagung in Berlin

Gespräch im Reichstagsgebäude

„Gesellschaft und Politik müssen sich mehr für Kinder und Jugendliche engagieren“, fasste Kerstin Griese das Ergebnis einer Tagung zusammen, zu der sie 46 Fachleute aus der niederbergischen Region und Ratingen eingeladen hatte. In mehreren Diskussionsrunden im Bundestag, im Arbeits- und Sozialministerium sowie in der Friedrich-Ebert-Stiftung wurde angeregt über Themen aus dem Bereich Kinder, Jugend und Bildung gesprochen. mehr »

Gegen Diskriminierung im Luftverkehr

„Ich halte es für nicht hinnehmbar, wenn jüdischen Fluggästen aufgrund ihrer israelischen Staatsangehörigkeit die Mitreise verweigert wird“, sagte Kerstin Griese der Welt am Sonntag. Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte eine gegen Kuwait Airways gerichtete Berufungsklage abgewiesen, mit der sich ein Deutsch-Israeli gegen Diskriminierung wehren wollte. mehr »

Rekordtiefstand: Arbeitslosigkeit sinkt weiter

„5,6 Prozent Arbeitslosigkeit im Kreis Mettmann sind ein beeindruckender Tiefstand“, kommentiert Staatssekretärin Kerstin Griese im Bundesarbeitsministerium die neusten Daten. „Bundesweit ist die Arbeitslosenquote mit fünf Prozent auf dem niedrigsten Niveau seit einem Vierteljahrhundert, als erstmals eine gesamtdeutsche Arbeitsmarktstatistik veröffentlicht wurde, sagt die niederbergische SPD-Abgeordnete. mehr »

Herbst-Winter-Staffel: Dreimal Kerstin Griese trifft …

„Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf Chancengleichheit und Selbstbestimmung“, sagt Kerstin Griese. Darüber möchte die Sozialstaatssekretärin bei „Kerstin Griese trifft … Jürgen Dusel“ am Samstag, 17. November 2018, um 15 Uhr im Heiligenhauser Club (Hülsbecker Straße 16) diskutieren. mehr »

Betriebs- und Personalräte zu Gast in Berlin

Auf Einladung der Abgeordneten Kerstin Griese nahmen Gesche Hansmeier (Ratingen), Klaus Koch und Reiner König (beide Velbert) sowie Ahmet Yildiz (Wülfrath) an der SPD-Betriebs- und Personalrätekonferenz im Bundestag teil. Sie nutzten die Gelegenheit, mit Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern aus ganz Deutschland, Andrea Nahles und Arbeitsminister Hubertus Heil über die Arbeitszeitpolitik der Zukunft zu diskutieren. mehr »

Politische Auseinandersetzung um konkrete Gesetze

„Die ,Causa Maaßen‘ ist erledigt“, stellt Kerstin Griese im Gespräch mit der Heiligenhauser WAZ-Redaktion fest. „Was aber bleibt, ist meine Verärgerung über Innenminister Seehofer und seine ständigen Querschüsse.“ mehr »

Kerstin Griese übergibt Staffelstab an Jens Geyer

Parteitag im Helmholtz-Gymnasium

Kerstin Griese hat zu Beginn des SPD-Kreisparteitages in Hilden deutlich gemacht, dass sie das Verhalten von Innenminister Horst Seehofer für nicht hinnehmbar hält. Die Kreisvorsitzende begrüßte es, dass Andrea Nahles nun erklärt hat, die Ablösung von Hans-Georg Maaßen als Verfassungsschutzpräsident neu zu verhandeln. mehr »

Neuer Staatssekretär: Kritik am Bundesinnenminister

Kerstin Griese übt massive Kritik an Bundesinnenminister Horst Seehofer. „Die SPD hat die Entlassung des Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen gefordert, weil wir nach seinen unsäglichen Äußerungen zu Chemnitz und seinem Umgang mit der AfD kein Vertrauen mehr zu ihm haben“, sagt die SPD-Abgeordnete. mehr »

Besuchergruppe aus Niederberg und Ratingen in Berlin

Gruppenbild unter der Kuppel

Eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürger aus Ratingen, Velbert, Heiligenhaus und Wülfrath hat die Parlamentarische Staatssekretärin Kerstin Griese an ihrem Arbeitsort in Berlin besucht. Im Ministerium für Arbeit und Soziales sprach Griese über den aktuellen Rentenpakt, den sozialen Arbeitsmarkt und über Verbesserungen in der Politik für Menschen mit Behinderungen. mehr »

Gesprächskreis Kirche und Politik besucht Synagoge

In der Düsseldorfer Synagoge.

Der Gesprächskreis „Kirche und Politik Niederberg/Ratingen“ hat die Düsseldorfer Synagoge besucht. „Wir möchten heutiges jüdisches Leben kennenlernen und ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen“, bedankte sich Kerstin Griese, Initiatorin des Gesprächskreises, für die Führung durch das Gotteshaus. mehr »

Kerstin Griese will in der Bundespolitik einiges verändern

Kerstin Griese„Das Arbeits- und Sozialministerium konnte in die Regierungsberatungen viele sozialdemokratische Inhalte einbringen“, weist Kerstin Griese im Interview mit der Heiligenhauser Zeitung auf die Brückenteilzeit, den sozialen Arbeitsmarkt und die Rente hin. „Derzeit kann unser Ministerium eigentlich nur gute Nachrichten verkünden.“ » WAZ

SommerTOUR 5. Etappe: Kita und Tünkers

Im Familienzentrum Nonnenbruch

Von Heiligenhaus nach Ratingen-Tiefenbroich führt die nächste Etappe. Erst steht das katholische Familienzentrum Nonnenbruch und danach ein Weltmarktführer, das Maschinenbauunternehmen Tünkers, auf dem Programm. mehr »